Druckobjekte zur Kalibrierung / Fehleranalyse

Ihr habt etwas erstellt, was ihr anderen zum Download anbieten wollt? Dann hier rein! KEINE Verletzungen gegen Copyright-Lizenzen erlaubt!
Gesperrt
Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 3267
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix-2.0.x
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 437 Mal

Druckobjekte zur Kalibrierung / Fehleranalyse

#1

Beitrag von th33xitus » Do 29. Nov 2018, 21:42



Hier findet ihr die Druckobjekte zum Download, die wir immer empfehlen wenn es darum geht neues Filament im Slicer einzustellen oder um Problemen bei anderen Druckobjekten auf den Grund zu gehen.



Wir fordern bzw. empfehlen genau diese Objekte hier zumeist weil die Geometrien simpel sind, aber genug Indikatoren beinhalten um etwaige Probleme feststellen oder "herauslesen" zu können.

Verwunderlich ist mit Sicherheit, dass in dieser Sammlung KEIN XYZ-Würfel oder auch gerne Calibration-Cube genannt vorzufinden ist. :lol:
Der Grund ist einfach: Er eignet sich zu nichts. - (außer um vielleicht Ghosting besser zu erkennen)
Für alles Andere gibt es weitaus bessere und vor allem schneller druckbare Objekte.

Heattower


Small (20x20x50)Medium (50x50x50)Large (100x100x50)
BildBildBild
heattower.stl
heattower_medium.stl
heattower_big.stl

Weitere Druckobjekte


Test"würfel" mit LochQuader (50x50x5)Retraction Pyramid
BildBildBild
3DDC_paradroid_Testcube_V2.stl
50x50x5.stl
Hollow_Pyramid.stl
Quader (10x10x50)Laser Cat Voronoi CoarseBenchy
BildBildBild
10x10x50.stl
LaserCat-Voronoi.stl
3DBenchy.stl
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 3267
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix-2.0.x
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 437 Mal

#2

Beitrag von th33xitus » Mo 18. Feb 2019, 00:22



- WORK IN PROGRESS -
Welche Druckeinstellungen sollen für die Objekte verwendet werden?



Immer wieder fällt auf, dass scheinbar nicht ganz klar ist wie welches Modell aus diesem Thread hier wie zu drucken ist. Das fängt bereits beim Heattower an. Darum möchte ich euch hier kurz eine kleine Richtlinie mit an die Hand geben welche Einstellungen für welches Objekt erforderlich sind.


Heattower (unabhängig ob Small, Medium, Large):

Allgemeine Einstellungen:
  • Anzahl Bottom-Solid-Layer: 3 - 5
  • Brim / Skirt: nach Wunsch - so wie es eben am besten haftet
  • EM / Flow passend zum Material einstellen
    • PLA: 0.9 bzw. 90%
    • ABS: 1.0 bzw. 100%
    • PETG: 0.9 - 0.95 bzw. 90% - 95%
  • EW / LW kann auf den jeweiligen Standardeinstellungen belassen werden, ansonsten ist dieser Wert gleich dem ND zu wählen
  • Druckgeschwindigkeit auf angestrebten Wert setzen (schneller ist nicht unbedingt besser!)
Wichtige Einstellungen:

Vasemode:Keine Geschwindigkeitsreduktionen:
2019-02-17_23-51-17.png
2019-02-18_00-03-31.png



Test"würfel" mit Loch

Allgemeine Einstellungen:
  • LH: 0.1mm oder 0.2mm
  • Anzahl Bottom-Solid-Layer: max 5 reichen hier
  • Anzahl Top-Solid-Layer:
    • LH=0.1mm -> 10
    • LH=0.2mm -> 5
  • Brim / Skirt: nach Wunsch - so wie es eben am besten haftet
  • EM / Flow passend zum Material einstellen
    • PLA: 0.9 bzw. 90%
    • ABS: 1.0 bzw. 100%
    • PETG: 0.9 - 0.95 bzw. 90% - 95%
    • Diese Werte gelten als Basis-Werte und können/werden im weiteren Verlauf der Einstellprozedur ggf. verändert!
  • EW / LW:
    • Würfel 1: Automatische Berechnung des jeweiligen Slicers verwenden
    • Würfel 2: Fixen Wert von EW/LW=ND setzen d.h. wenn ND=0.4mm -> EW/LW=0.4mm
    • Diese Würfel gelten als Referenz und die EW/LW wird im weiteren Verlauf der Einstellprozedur ggf. verändert!
Wichtige Einstellungen:
  • Die Geschwindigkeitsreduktionen die ggf. beim zuvor gedruckten Heattower deaktiviert wurden, können hier nun wieder aktiviert werden (empfehlenswert!)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
lixxbox
Super Moderator
Beiträge: 1300
Registriert: Mi 25. Jan 2017, 15:12
Wohnort: Koblenz
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix2.x
CAD - Software: Fusion360
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

#3

Beitrag von lixxbox » Mi 15. Mai 2019, 15:03

Heattower Script für den PrusaSlicer

Die Türme klein, mittel und groß sind alle 5 cm hoch und haben alle 5 mm eine Kennzeichnung für eine neue Temperatur.
Mit dem folgenden Postprocessing Skript werden die Temperaturen ab der angegebenen Höhe in 5°C Schritten abgesenkt.
Edit: Ich habe das Skript noch etwas überarbeitet. Nun wird nun die "first_layer_temp" berücksichtigt, so dass davon abgesehen nichts mehr angepasst werden muss!

Ich habe mir für den Heatower ein eigenes Druckerprofil angelegt.
Dieser Code wird in den "Before Layer Change" Custom G-Code der Printer Settings eingefügt. Dafür müsst ihr in die Experten Ansicht wechseln:

2019-05-17 17_53_48-PrusaSlicer-2.0.0-rc+win64-201905141708 based on Slic3r.png

Before Layer Change

Code: Alles auswählen

{if layer_z < 5}M104 S[first_layer_temperature]
{elsif layer_z < 10}M104 S{first_layer_temperature[0] - 5}
{elsif layer_z < 15}M104 S{first_layer_temperature[0] - 10}
{elsif layer_z < 20}M104 S{first_layer_temperature[0] - 15}
{elsif layer_z < 25}M104 S{first_layer_temperature[0] - 20}
{elsif layer_z < 30}M104 S{first_layer_temperature[0] - 25}
{elsif layer_z < 35}M104 S{first_layer_temperature[0] - 30}
{elsif layer_z < 40}M104 S{first_layer_temperature[0] - 35}
{elsif layer_z < 45}M104 S{first_layer_temperature[0] - 40}
{elsif layer_z < 50}M104 S{first_layer_temperature[0] - 45}
{endif}
Im Startcode lasse ich mir nochmal den Temperaturbereich eintragen:

Code: Alles auswählen

; Heattower Profil
; [first_layer_temperature]C - {first_layer_temperature[0] - 45}C
Quelle: https://github.com/prusa3d/PrusaSlicer/ ... emperature

Das alte Skript:
► Text zeigen


Heattower in Cura

Die Türme klein, mittel und groß sind alle 5 cm hoch und haben alle 5 mm eine Kennzeichnung für eine neue Temperatur.
In Cura müsst ihr das Post-Processing Script für GCode aktivieren, die Temperaturen alle 5mm abzusenken:

2019-05-15 16_14_31-Ultimaker Cura.png

Dort müsst ihr für jeden Temperaturwechsel einen Eintrag für ChangeAtZ erstellen:

2019-05-15 16_13_48-Post Processing Plugin.png
  • Höhe bei jedem Schritt um 5 herauf setzen.
  • Temperatur entsprechend 5°C herabsetzen.
  • No. Layer zwingend auf "1" lassen!
Denkt daran die Temperatur für die ersten 5 mm in den normalen Einstellen anzupassen. In meinem Fall 250°C.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Gesperrt