Creality CR-10S pro

Antworten
Bernd2211
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Do 8. Aug 2019, 09:29
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Creality CR-10S pro

#1

Beitrag von Bernd2211 » Do 8. Aug 2019, 10:31

Bin ganz neu hier.

Ich versuche einen Creality CR-10S pro aus Einzelteilen nach zu bauen.

Jetzt habe ich das Problem das der Endschalter der Y-Achse 3 Anschlußkabel (+; - und Signal) hat. Auf dem Mainboard ist aber nur eine Anschlußbuchse mit 2 Pins vorhanden. Ähnlich ist die Situation beim Endschalter für die X-Achse.
Wer hat so einen Drucker und kann mir sagen wie der Hersteller dieses Problem gelöst hat (wenn möglich ein paar Bilder).

Wer mich hier unterstützen kann bitte melden.

Benutzeravatar
red-orb
Moderator
Beiträge: 1869
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2,NoName
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal

#2

Beitrag von red-orb » Do 8. Aug 2019, 11:10

Es werden nur Ground und Sig angeschlossen
Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Bernd2211
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Do 8. Aug 2019, 09:29
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#3

Beitrag von Bernd2211 » Do 8. Aug 2019, 12:50

Vielen Dank!

Werde es wenn ich soweit bin ausprobieren.

Borg
Silver - Mitglied
Beiträge: 509
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 19:52
Drucker: Anet E10, getuned
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

#4

Beitrag von Borg » Do 8. Aug 2019, 13:44

Bernd2211 hat geschrieben:
Do 8. Aug 2019, 10:31
Jetzt habe ich das Problem das der Endschalter der Y-Achse 3 Anschlußkabel (+; - und Signal) hat.
Der reine Schalter (so fern keine extra Elektronik dran hängt) kennt kein Plus und Minus. Das sind Wechselschalter. Die Belegung ist eher: offen/geschlossen/gemeinsamer Anschluss.

Ist der Schalter nicht betätigt, ist die eine Strecke leitend, bei Betätigung die andere. Beim Endstop wird es meist so angeschlossen, dass bei Betätigung der Signalpin vom Board auf Masse geschaltet wird.

Bernd2211
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Do 8. Aug 2019, 09:29
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#5

Beitrag von Bernd2211 » Mi 11. Sep 2019, 13:05

Hallo Borg,

ich habe die Endschalter für X und Y-Achse, so wie du geschrieben hast, angeschlossen. Leider zeigen Sie keine Reaktion. Bordseitig ist der Y-Endschalter auf dem Mainboard V2.4.1 bei Y- Buchse gesteckt Buchse hat nur 2 Pins. Der Endschalter für die X-Achse ist auf der kleinen Platine unterhalb des Filamentsensors in der Buchse X- eingesteckt.
Wenn ich den G-Code M119 eingebe wird mir der Zustand opben bzw. getriggert angezeigt, je nach Einstellung in der Configuration.h. Wenn ich einen Endschalter drücke und wiederholt M119 eingebe ändert sich die Ausgabe nicht.

Meine Frage: Muß in der Configuration.h noch etwas verändert werden und wenn ja was?

Ausprobieren kann ich momentan nichts da mir heute die USB-Buchse vom Mainboard abgerissen ist. Ich muß erst ein neues in China bestellen.
Die Firmware läuft aber noch.
Kann mann vielleicht die Firmware über den SD-Kartenslot auch aufspielen?

Borg
Silver - Mitglied
Beiträge: 509
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 19:52
Drucker: Anet E10, getuned
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

#6

Beitrag von Borg » Mi 11. Sep 2019, 22:10

Bernd2211 hat geschrieben:
Mi 11. Sep 2019, 13:05
Kann mann vielleicht die Firmware über den SD-Kartenslot auch aufspielen?
Vermutlich nicht. Das ist bei 8 bit Controllern eher unüblich. (Ich kenne dein Board aber nicht.)

Da es eh um einen Eigenbau geht, kannst du dir die Boards von Bigtreetech (SKR 1.3 oder SKR Pro) mal ansehen. Die kosten auch nicht mehr, haben aber einen deutlich schnelleren 32 bit Controller. Die werden über die SD-Karte geflashed.
Bernd2211 hat geschrieben:
Mi 11. Sep 2019, 13:05
Meine Frage: Muß in der Configuration.h noch etwas verändert werden und wenn ja was?
Gute Frage. Wir kennen deine aktuellen Configfiles ja nicht.

Antworten