MPCNC525 gedruckte CNC-Fräse

Alles was 3D-Scanner und andere Gerätschaften betrifft (CNC, Lasercutter, Plotter etc.)
Benutzeravatar
Bill Dung
Unterstützer
Beiträge: 670
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 12:01
Wohnort: Spreenhagen
Drucker: AM8, BDE, Tante R
Slicer: Simplify3D
Firmware: Marlin 2, Repetier
CAD - Software: OpenSCAD, Fusion 360
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: MPCNC525 gedruckte CNC-Fräse

#26

Beitrag von Bill Dung » Di 23. Jul 2019, 17:34

Ja und technisch ausgereifter. Aber die mpcnc ist schon was feines für das kleine Budget.
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist.

Gesendet von meinem ich-bin-ja-so-toll-Phone

Benutzeravatar
Digga
Neuling
Beiträge: 16
Registriert: Mi 26. Jun 2019, 04:02
Wohnort: WW
Drucker: Anet A8 Plus
Slicer: Cura
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

#27

Beitrag von Digga » Di 23. Jul 2019, 17:49

Hört sich gut an und ist eine Überlegung wert, mit Elektronik steh ich etwas auf Kriegsfuss da hab ich mit dem Drucker erst mal genug zu tun :lol:

Benutzeravatar
Bill Dung
Unterstützer
Beiträge: 670
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 12:01
Wohnort: Spreenhagen
Drucker: AM8, BDE, Tante R
Slicer: Simplify3D
Firmware: Marlin 2, Repetier
CAD - Software: OpenSCAD, Fusion 360
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

#28

Beitrag von Bill Dung » Mi 24. Jul 2019, 08:43

Auch die Root CNC ist es wert, in betracht gezogen zu werden, die würde ich zwischen der mpcnc und der RS-CNC einordnen, doch näher an letzterer. Der Preis macht halt den Unterschied, bei der mpcnc sind die Rohre das teuerste (die Fräse/Spindel außer Betracht gelassen, die braucht man ja bei jeder).

mpcnc: 250-350€
Root CNC 3: 400-500€
RS-CNC 32: 500-600€

Als grobe Orientierung, ohne Spindel und Filament. Nach oben sind keine Grenzen gesetzt, ganz abhängig von den gewählten Komponenten, wie z.B. Kugellager aus China oder von SKF, Faktor 10-20.
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist.

Gesendet von meinem ich-bin-ja-so-toll-Phone

Benutzeravatar
red-orb
Moderator
Beiträge: 1829
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2,NoName
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 186 Mal

#29

Beitrag von red-orb » Mi 24. Jul 2019, 09:04

Ich habe mir viele Gedanken gemacht welche CNC es denn werden soll.
Letztlich habe ich mich für die Root CNC entschieden weil ich diese stabiler als die beiden anderen sehe.
Zumal die RS eine abgewandelte Root CNC ist.
Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Benutzeravatar
Bill Dung
Unterstützer
Beiträge: 670
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 12:01
Wohnort: Spreenhagen
Drucker: AM8, BDE, Tante R
Slicer: Simplify3D
Firmware: Marlin 2, Repetier
CAD - Software: OpenSCAD, Fusion 360
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

#30

Beitrag von Bill Dung » Mi 24. Jul 2019, 09:20

Jo,etwas stabiler dürfte die Root sein, allerdings ist die Ausstattung der RS meines Erachtens besser. Vor Allem gefällt mir der Y-Antrieb mit nur einem Motor. Am Ende ist es immer eine Frage von Budget, Anforderung und Geschmack.

P.S.: und für die mpcnc und RS braucht man keine Fräse :P :mrgreen:
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist.

Gesendet von meinem ich-bin-ja-so-toll-Phone

Benutzeravatar
red-orb
Moderator
Beiträge: 1829
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2,NoName
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 186 Mal

#31

Beitrag von red-orb » Mi 24. Jul 2019, 09:49

PAH :lol: :mrgreen:
Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Benutzeravatar
Bill Dung
Unterstützer
Beiträge: 670
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 12:01
Wohnort: Spreenhagen
Drucker: AM8, BDE, Tante R
Slicer: Simplify3D
Firmware: Marlin 2, Repetier
CAD - Software: OpenSCAD, Fusion 360
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

#32

Beitrag von Bill Dung » Fr 9. Aug 2019, 08:19

Nach Umbau ist die mpcnc nun wieder soweit betriebsbereit. Folgende Änderungen hab ich vorgenommen:

- neue Ecken und Füße: https://www.thingiverse.com/thing:1459025
- entsprechende Riemenspanner: https://www.thingiverse.com/thing:1458421
- 10mm GT2 Riemen statt 6mm, Riemenspanner wurden entsprechend angepasst

Praxistest folgt nächste Woche. Da aber das Ausrichten noch immer nicht ohne ist, werde ich sie später noch weiter umbauen:

- 2020 Aluprofilrahmen aus Restbeständen
- 19mm MDF Platte, eingelassen in Alurahmen, mit M6-Einschraubgewinden zur Werkstückbefestigung
- Füße aus dem Burly-Projekt (https://www.thingiverse.com/thing:790533), die haben das passende Lochraster (Langlöcher)
- 60mm Knotenbleche mit 20er Lochraster an den Ecken um die Füße ans 2020 Raster zu binden

Soviel zum mechanischen Grundumbau. Weiter geht es mit der Autosquare Option:
- X- und Y-Motoren einzeln ansteuern (bisher ein Treiber je Achse)
- Min-Endstopps auf beide Achsen
- Autosquare Marlin installieren

Da die Verkabelung dabei eh komplett erneuert wird, werde ich gleich ein neues E-Gehäuse entwickeln, die Kabel mit XLR Steckern anbringen und ein SSR zum Ein- und Ausschalten der Spindel integrieren.

Desweiteren gibt es derzeit ein interessantes Projekt, um eine Joysticksteuerung der Fräse in Marlin zu integrieren, mal sehen.

Ich war erst am überlegen, ob ich statt der Modifikation gleich eine bessere Fräse baue, aber die haben alle bei gleicher Grundfläche eine deutlich kleinere Arbeitsfläche und ich hab die 25x40cm lieb gewonnen. ;-)
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist.

Gesendet von meinem ich-bin-ja-so-toll-Phone

Benutzeravatar
Erposs
Unterstützer
Beiträge: 191
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 10:09
Wohnort: Zeuthen
Drucker: Anet PK A8 Klipper
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

#33

Beitrag von Erposs » Di 13. Aug 2019, 11:10

Am Wochenende dann mal mit der Katsu (Makita Clone) das erste Mal gefräst. Einfach nur die Testkrone in einen Rest Pappelsperrholz. Ich brauch unbedingt eine Absaugung. :lol:
Gruß, Jörg!

Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 3255
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix-2.0.x
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 436 Mal

#34

Beitrag von th33xitus » Di 13. Aug 2019, 13:09

In meinen Augen als Fräs-Noob läuft das Ding doch super.

Glossar - 3D-Druck-Begriffe


Gebt bei jeglichen Problemen immer euren verwendeten Slicer + dessen Einstellungen, eure genutzte Firmware und etwaige Modifikationen vom Drucker an!

Benutzeravatar
Erposs
Unterstützer
Beiträge: 191
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 10:09
Wohnort: Zeuthen
Drucker: Anet PK A8 Klipper
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

#35

Beitrag von Erposs » Di 13. Aug 2019, 13:41

Pappelsperrholz ist auch keine großartige Leistung. Das nächste sind 4mm Carbonplatten, mal schauen ob sie das schafft. Die muß ich allerdings im Wasserbad fräsen, der Staub ist ziemlich unfreundlich.
Gruß, Jörg!

Benutzeravatar
Bill Dung
Unterstützer
Beiträge: 670
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 12:01
Wohnort: Spreenhagen
Drucker: AM8, BDE, Tante R
Slicer: Simplify3D
Firmware: Marlin 2, Repetier
CAD - Software: OpenSCAD, Fusion 360
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

#36

Beitrag von Bill Dung » Di 13. Aug 2019, 16:40

Das sieht doch schon mal gut aus.
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist.

Gesendet von meinem ich-bin-ja-so-toll-Phone

Tom0906
Bronze - Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: Do 23. Mär 2017, 08:55
Wohnort: Österreich
Drucker: ANET A8 -> AM8
Slicer: Cura 4.2.1.
Firmware: Marlin 2.0 Bugfix
CAD - Software: Thinkercad
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#37

Beitrag von Tom0906 » Mi 14. Aug 2019, 10:36

Ich habe die MPCNC am laufen, feine Sache. Gedruckt hab ich das Orginial V1 auf Thingiverse. Hab auch schon Aluplatten für unsere Bienenstockwaagen gefräst, sehr langsam halt. Ich glaub Z Zustellung 0.2 mm. ich hab 40x60cm Arbeitsfläche. Bin mit den Ecken nicht zufrieden, diese müssen die "Totem's" werden von Thingiverse, die werden komplett durchgeschraubt und erhalten dadurch eine sehr hohe Stabilität im Vergleich zu den aktuellen. Ansonsten ein feines Ding würd ich sagen. Ich bau mit gerade die RS-CNC32. Mal schauen wie die läuft, erwarte mir eine höhere Steifigkeit davon. Abgesehen davon brauch ich was zum basteln :)
Meine Druckumgebung: A8 umgebaut auf AM8, SKR V1.3, Marlin 2.0, Boden Extruder, E3D Clone, BLTouch, TMC2130 im SPI Mode, LCD12864, Glasplatte als Druckoberfläche, Janbex PLA Filamente @ 210°/60°, Octoprint 0.16.0.

Benutzeravatar
Erposs
Unterstützer
Beiträge: 191
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 10:09
Wohnort: Zeuthen
Drucker: Anet PK A8 Klipper
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

#38

Beitrag von Erposs » Mi 14. Aug 2019, 11:24

Mit den Ecken bin ich auch nicht zufrieden. Ich mach mir aber welche aus Aluvierkantrohr, in denen die Rohre dann geklemmt werden. Da will ich nix gedrucktes haben.
Gruß, Jörg!

Antworten