Diverse Überlegungen EM / EW

Alle Fragen die keiner anderen Kategorie direkt zugeordnet werden können!
Benutzeravatar
lixxbox
Moderator
Beiträge: 979
Registriert: Mi 25. Jan 2017, 15:12
Wohnort: Koblenz
Drucker: AM8 Marlin-bugfix2.x
Slicer: Simplify3D
CAD - Software: Fusion360
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: Diverse Überlegungen EM / EW

#51

Beitrag von lixxbox » Mi 27. Feb 2019, 11:26

th33xitus hat hier Werte für PETG mitgeteilt:
viewtopic.php?p=22972#p22972

Beachte bitte, dass es sich um nur Startwerte handelt. Das heißt nicht, dass der EM für PLA immer 0,9, für ABS immer 1,0 und für PETG immer 0,95 sind.

Ansonsten wieder EW ermitteln und dann solange EM runtersetzen bis die Decke wieder aufreißt und dann EM wieder 1-2 Einstellungen zurücksetzen.


Begriffe unklar? Schaut mal im Glossar vorbei.
Druckobjekte zur Kalibrierung / Fehleranalyse
Nutzt die Bedankenfunktion bei hilfreichen Antworten.
👍

Benutzeravatar
AndreasThaler
Bronze - Status
Beiträge: 137
Registriert: Mo 21. Jan 2019, 01:44
Wohnort: München
Drucker: Ender 3
Slicer: S3D, Cura etc.
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#52

Beitrag von AndreasThaler » Mi 27. Feb 2019, 11:32

Danke! Hatte ich übersehen. Die "Eine-Wand"-Methode ist mir jetzt auch nicht mehr so recht, wenn ich das Ergebnis sehe..


Time flies like an arrow, fruit flies like a banana.

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
lixxbox
Moderator
Beiträge: 979
Registriert: Mi 25. Jan 2017, 15:12
Wohnort: Koblenz
Drucker: AM8 Marlin-bugfix2.x
Slicer: Simplify3D
CAD - Software: Fusion360
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

#53

Beitrag von lixxbox » Mi 27. Feb 2019, 11:46

Wenn man zwingend die Außenwände messen will, kann auch versuchen einen leeren Würfel mit 3-4 Perimetern zu drucken (ohne Top/Bottom-Layer). Wenn man dann den gemessenen Wert durch 3 bzw. 4 teilt, hat man wenigstens einen Durchschnittswert, bei dem einige Perimeter "gepresst" sind.

Aber wie gesagt, EW reduzieren und dadurch die Bahnen soweit zusammenrücken bis es passt und dann anfangen den EM zu reduzieren ist in meinen Augen die bessere Variante.


Begriffe unklar? Schaut mal im Glossar vorbei.
Druckobjekte zur Kalibrierung / Fehleranalyse
Nutzt die Bedankenfunktion bei hilfreichen Antworten.
👍

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 2734
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8 @32bit
Slicer: S3D / Slic3r PE
CAD - Software: Fusion / Inventor
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 394 Mal

#54

Beitrag von th33xitus » Mi 27. Feb 2019, 18:26

Hatte ich Andreas bereits in einer PN gesagt, dass die Methode eine einwandige Box zu messen nicht die beste Wahl ist.
Ich zitiere mich selbst:
Nun kommt das was ich INZWISCHEN anders sehe, denn die Methode die du beschreibst kenne ich und habe ich früher selbst verwendet. Probiere nun mal folgendes: Ermittle anhand von zwei Perimetern den Flow sodass du auf deine 0,8mm Wanddicke kommst. Und dann druck mal einen dreiwandigen hohlen Würfel und miss nach ob du nun auf 1,2mm Wandstärke kommst.
Offenbar wurde dies noch nicht umgesetzt....oder jetzt erst ;)



Glossar - 3D-Druck-Begriffe


Gebt bei jeglichen Problemen immer euren verwendeten Slicer + dessen Einstellungen, eure genutzte Firmware und etwaige Modifikationen vom Drucker an!

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
AndreasThaler
Bronze - Status
Beiträge: 137
Registriert: Mo 21. Jan 2019, 01:44
Wohnort: München
Drucker: Ender 3
Slicer: S3D, Cura etc.
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#55

Beitrag von AndreasThaler » Do 28. Feb 2019, 20:52

th33xitus hat geschrieben:
Mi 27. Feb 2019, 18:26
...
Offenbar wurde dies noch nicht umgesetzt....oder jetzt erst ;)
Jajaja... Aber wie es der Teufel, oder wer auch immer will: Ich hatte 9 einseitige Würfel auf allen 4 Seiten gemessen und eben auf 0.98 gekommen. Und, wie zum Spott, hat der 3-wandige Würfel eine Wandstärke von 1,20, der 2 Wandige eine von 0,80. Verrückte Welt. Ich werde jetzt mal mit 0,95 weitermachen und auf die "Löcher" (zunächst mit den automagischen 0,48 mm EW) warten...


Time flies like an arrow, fruit flies like a banana.

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
AndreasThaler
Bronze - Status
Beiträge: 137
Registriert: Mo 21. Jan 2019, 01:44
Wohnort: München
Drucker: Ender 3
Slicer: S3D, Cura etc.
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#56

Beitrag von AndreasThaler » Di 5. Mär 2019, 23:50

Ahhh,
ich habe wieder Anzeichen für Underextrustion an dem Ding! Muss wieder an das Hotend... vielleicht diesmal nochmal an der Lösung des "unabhängigen" Teflonstückes am Hotend... solange, leider... PAUSE... (obwohl... ich sehe tatsächlich einen Bedarf an weniger EM auch bei PETG, wenn ich die Würfel trotz partieller möglicher unterextrusion ansehe)....


Time flies like an arrow, fruit flies like a banana.

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
red-orb
Unterstützer
Beiträge: 1547
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2,NoName
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

#57

Beitrag von red-orb » Mi 6. Mär 2019, 07:12

Lad doch mal Bilder von Deinen Drucken hier hoch dann könnte man zuätzlich zu den Überlegungen auch mal einen Kommentar abgeben


Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
AndreasThaler
Bronze - Status
Beiträge: 137
Registriert: Mo 21. Jan 2019, 01:44
Wohnort: München
Drucker: Ender 3
Slicer: S3D, Cura etc.
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#58

Beitrag von AndreasThaler » Sa 9. Mär 2019, 02:36

Hmmm, ganz kurze Zusammenfassung aus ca .50 Würfeln in PETG, wo eben der Vorschlag EM 0,95 ist: Ich habe jetzt einfach drei Reihen gemacht: 1,00, 0,95, 0,90... Jede Reihe hat einen "idealen" (Keine Löcher, aber eben genau keine Löcher) Würfel zusammen bekommen: Mit 1,00 EM war der EW 0,36, mit 0,95 der EM bei 0,34, bei 0,90 der bei 0,28. Das riecht schon nach EM/EW = Irgendwas. Mir fehlt nebenbei die genaue Definition, was der "Zipfel" ausmachen? Ich denke nicht, dass das linear ist, aber im Rahmen näherungsweise. Meine Frage, nach wie vor: Man kommt m.E. auf allen EMs auf eine EW, die gut ist. Deshalb stelle ich in Frage: Warum nicht zunächst den 1-2-3 wandingen Würfel nach Wandstärke einordnen und dann von dem ermittelten EM ausgehen? Nebenbei: Fand ich spannend: ab EW unter 0,30 hat dann PETG zu stringen angefangen. Ich mache weiter... Jetzt wieder mit PLA... dann ABS...


Time flies like an arrow, fruit flies like a banana.

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag