Haftung auf Glasplatte, wie?

Probleme mit dem Druckbild, Betthaftung oder Filament selbst? Hier rein!
blindcoder
Bronze - Mitglied
Beiträge: 96
Registriert: Mo 12. Jun 2017, 11:08
Drucker: Anet A8
Slicer: Cura
CAD - Software: Tinkercad / Blender
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Haftung auf Glasplatte, wie?

#26

Beitrag von blindcoder » Sa 16. Sep 2017, 13:41

Ich habe die Platte beim lokalen Glaser gekauft und direkt dort sanden lassen.

Bzgl Fettschicht, ja gut moeglich. Ich hoffe, dass das Spray bald ankommt, bin aber noch eine Woche nicht im Buero (dort steht der Drucker). Werde dann auf jeden Fall weiter berichten.
Der Druck im Video ist uebrigens mit 80mm/s gedruckt und ich kann keinen Qualitaetsverlust im Vergleich zum mitgeliefert Direktextruder bei 40mm/s erkennen.

blindcoder
Bronze - Mitglied
Beiträge: 96
Registriert: Mo 12. Jun 2017, 11:08
Drucker: Anet A8
Slicer: Cura
CAD - Software: Tinkercad / Blender
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#27

Beitrag von blindcoder » Mi 11. Okt 2017, 08:37

So, endlich wieder @work und cgleich mal das Haftspray probiert.
Zweimal geprueht und mit nem Zewa verteilt, hat sich der Druck danach sofort geloest. Dann "etwas" grosszuegiger aufgetragen und mit dem Finger verteilt (Sekundenkleber ist kein Spielzeug, sagt Angie immer!) und seitdem haftet alles bombenfest, solange die Betttemperatur auf 60 Grad eingestellt ist. Nach dem Abkuehlen kann ich das Teil dann sehr einfach loesen!

Ich brauche zwar immer noch Brims gegen Warping, aber hey, DAMIT kann ich leben :D

Vids or it didn't happen:
Themomix Teigblume: https://youtu.be/xkdWrBK7mF4
Heattower: https://youtu.be/ukroes-SiXQ

Zwischen den Drucken habe ich nicht nachgesprueht, und auch jetzt beim etwa 10. Druck noch nicht :)

Benutzeravatar
7eggert
Gold - Mitglied
Beiträge: 875
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 15:45
Wohnort: HH
Drucker: Anet A8
Slicer: Slic3r 1.3.1, (Cura)
Firmware: Marlin 2.0
CAD - Software: FreeCAD / Linux
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

#28

Beitrag von 7eggert » Mi 11. Okt 2017, 18:29

Ich sprüh das Haarspray einfach beim Aufheizen wie Farbe drauf.

Nach x Lagen muß man das Ganze dann einweichen, z.B. in dem man ein Zewa drauflegt und mit Wasser besprüht, bis es feucht anliegt. Oder z.B. das Krepp abzieht, wenn man nicht auf Glas druckt.

:geek: Brille auf: Haftspray, nicht Haarspray. Ich laß das trotzdem stehen.
Befolge niemals Ratschläge aus Foren, wenn Du sie nicht verstehst. Frag nach.
Meine Aussagen treffe ich nach meinem Wissensstand, kann aber darüber hinaus sowie für Flüchtigkeitsfehler und Irrtümer keine Haftung übernehmen.

Wurstleger
Bronze - Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: Di 1. Aug 2017, 12:41
Drucker: Anet A8
Slicer: Cura 2.3.1 Win10 32B
CAD - Software: FreeCad
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#29

Beitrag von Wurstleger » Mi 11. Okt 2017, 20:48

Seitdem ich Kaptonband auf die Glasplatte geklebt habe, sind keine Warping-Probleme mehr aufgetreten.

http://www.yoodoit.de/kapton-klebeband- ... druckbett/
Viele Grüße
Wurstleger

Dennis2018
Neuling
Beiträge: 45
Registriert: Sa 20. Okt 2018, 09:54
Wohnort: Steinhöring
Drucker: Anet A6
CAD - Software: Meshmixer, Simplyfy
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#30

Beitrag von Dennis2018 » Mi 15. Mai 2019, 20:03

Ich löse mir ein Stück ABS in Aceton auf und Pinsel es auf die vorgewärmten Glasplatte. Da bei mir auch immer alles abgerutscht ist beim drucken. Mit der ABS Lösung ohne Probleme.

Stevie2k
Neuling
Beiträge: 47
Registriert: Fr 9. Mär 2018, 13:14
Wohnort: Bochum
Drucker: Anet A8
CAD - Software: Blender
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#31

Beitrag von Stevie2k » Mo 27. Mai 2019, 15:57

Ich drucke auch fast von Anfang an auf Glas (ein Anet A8) und habe die Erfahrung gemacht, dass nicht-haftendes PLA zu >90% aller Fälle an einem zu weiten Abstand der Nozzle zum Bett liegt... lieber etwas zu nah leveln als zu weit weg...

Bei den restlichen 10% sind die Strukturen des ersten Layers zu fein mit zu wenig Material, hier helfe ich dann hin und wieder mit Pritt Stift nach: einmal grob einreiben, dann mit nem feuchten Zewa wieder weg wischen... hierbei bleibt genug Material am Glas, dass die Haftung extrem gut ist...

Ist auch ne 3mm Platte (https://smile.amazon.de/gp/product/B00WLJO0O0).. Temperatur ist übrigens kein Ding, habe auch so ein Infrarot Thermometer und die Glasplatte ist immer gleich warm wie das Druckbett sein soll...

==> Level mal ein wenig niedriger und teste nochmal...
Bedanken nicht vergessen bei hilfreichen Antworten ;-)

Antworten