Cura 4.1.0 Emder 3 End G Code ändern

Antworten
Passaig77
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Do 28. Mär 2019, 19:46
Wohnort: Deutschland
Drucker: Ender3 Pro
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Cura 4.1.0 Emder 3 End G Code ändern

#1

Beitrag von Passaig77 » Sa 7. Sep 2019, 20:09

Hallo zusammen,

ich bin noch Anfänger hier im Forum und auch beim 3D-Druck.
Ich habe mir vor längerer Zeit den Creality Ender 3 Pro zugelegt. Der Drucker funktioniert nach einigen Einstellereien und Verbesserungen auch super und liefert gute Druckergebnisse.
Ich habe den Drucker in ein Gehäuse eingebaut. Die Tiefe des Gehäuses reicht aber nicht aus, um den Drucktisch bis zum Endanschlag nach vorne zu fahren. Das heißt: Nach Ende des Druckvorgangs fährt der Drucktisch gegen die Gehäusetür und der Zahnriemen springt beim Schrittmotor mehrmals über. Da ich das nicht so prickelnd finde, wäre es nett, wenn mir jemand bei End G-Code etwas helfen würde, da ich das mit dem programmieren nicht so habe.
Klasse wäre, wenn der Drucktisch 2cm vorm vorderen Endpunkt zum Stehen kommen würde und mit jemand die endsprechende Zeile dahin ändern könnte.

; Ender 3 Custom End G-Code
G4 ; Wait
M220 S100 ; Reset Speed factor override percentage to default (100%)
M221 S100 ; Reset Extrude factor override percentage to default (100%)
G91 ; Set coordinates to relative
G1 F1800 E-3 ; Retract Filament 3 mm to prevent Oozing
G1 F3000 Z20 ; Move Z Axis up 20 mm to allow Filament ooze freely
G90 ; Set coordinates to absolute
G1 X0 Y{machine_depth} F1000 ; Move Heat Bed to the front for easy print removal
M84 ; Disable stepper motors
; End of custom end GCode


Ich würde mich gerne hier im Forum wenn ich helfen kann, auch mit einbringen.

MfG

Michi

Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 3391
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix-2.0.x
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 450 Mal

#2

Beitrag von th33xitus » Sa 7. Sep 2019, 20:33

Die zu ändernde Zeile ist diese hier:

Code: Alles auswählen

G1 X0 Y{machine_depth} F1000 ; Move Heat Bed to the front for easy print removal
Da ich nicht mit den Cura Variablen vertraut bin (du siehst, dass hinter dem Y eine Variable in geschweiften Klammern steht) weiß ich nicht, ob sich dort ebenfalls einfache mathematische Funktionen einbauen lassen. Es wäre vielleicht ein Versuch Wert die Zeile so anzupassen:

Code: Alles auswählen

G1 X0 Y{machine_depth}-20 F1000 ; Move Heat Bed to the front for easy print removal
Darauf gebe ich aber kein Gewähr! Der Versuch ist hier, von der Variable "machine_depth" die 20mm abzuziehen. Voraussetzung, falls das überhaupt ansatzweise funktionieren sollte ist, dass dieser Parameter in Cura richtig eingestellt ist.

Um auf Nummer sicher zu gehen würde ich jedoch folgendes machen:
  • 1. Homing ausführen
  • 2. Y-Achse bis auf Anschlag nach vorne fahren
  • 3. Im Display nun die Koordinate von Y ablesen -> das ist dein Endpunkt!
  • 4. Von der abgelesenen Koordinate für Y nun 20 abziehen -> das ist der Punkt an dem das Bett stehen bleiben soll!
  • 5. Den neuen Wert für Y nun in den Endcode eintragen
Das sollte dann in etwa so aussehen:

Code: Alles auswählen

G1 X0 Y[errechneter Zahlenwert] F1000 ; Move Heat Bed to the front for easy print removal
Die eckigen Klammern stellen den in Punk 4 ermittelten Zahlenwert dar. Die Klammern sind NICHT zu übernehmen. Die reine Zahl direkt hinter das Y schreiben.

So sollte es jedenfalls klappen ;)

Passaig77
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Do 28. Mär 2019, 19:46
Wohnort: Deutschland
Drucker: Ender3 Pro
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

#3

Beitrag von Passaig77 » So 8. Sep 2019, 16:26

Hallo,
das ging ja schnell, vielen Dank. Werde ich mal ausprobieren und melde mich wenn es funktioniert.

MfG

Michi

Antworten