mChat

  • Willkommen im Chat des anet3d-forum.de
  • Schamash17 minutes ago
    DerEchteLanger hat geschrieben: Wie würdet ihr die maximalen beschleunigungswerte eures druckers austesten?
    Die Frage hat sich mir noch nicht gestellt. Kein Plan. Bin aber an der Lösung interessiert :)
  • DerEchteLanger40 minutes ago
    Wie würdet ihr die maximalen beschleunigungswerte eures druckers austesten?
  • th33xitus45 minutes ago
    Schamash hat geschrieben: "Wasser ziehen" ist ein spezielles Problem von sehr billigem Filament oder ein Produktionsfehler.
    Auch nicht ganz korrekt. Bloß sind viele der Thermoplaste die wir hier verdrucken von "Natur" aus hygroskopisch/hydrolyseempfindlich. Das ist weder ein "spezielles Problem" noch ein "Produktionsfehler" sondern hängt einzig und allein von der Beschaffenheit des Filaments ab.
  • Schamash19.02.2018, 11:38
    likes this message
    Bill Dung hat geschrieben: Siehste, sag ich doch, die Prioritäten.
  • Bill Dung19.02.2018, 11:25
    Siehste, sag ich doch, die Prioritäten.
  • DerEchteLanger19.02.2018, 11:20
    Eigentlich heißt, das ich sie doch einbauen werde, dabei aber ein schlechtes Gewissen habe und mich morgen in der Klausur ärgere
  • Bill Dung19.02.2018, 11:19
    Eigentlich heißt eigentlich ja nur, dass Du eigentlich Zeit hättest, aber die Prioritäten anders liegen. ;)
  • DerEchteLanger19.02.2018, 11:18
    Meine Misumi Lager sind da! Zu blöd dass ich eigentlich keine Zeit habe sie einzubauen
  • Schamash19.02.2018, 11:18
    Kein "Brutzeln" beim Drucken :)
  • Bill Dung19.02.2018, 11:17
    Wie hast Du das festgestellt? Auswringtest? :mrgreen:
  • Schamash19.02.2018, 11:16
    "Wasser ziehen" ist ein spezielles Problem von sehr billigem Filament oder ein Produktionsfehler. Selbst mein 13€/KG Kaisertech Filament hat nach 3 Monaten offener Lagerung neben dem Wäscheständer bisher kein Wasser gezogen.
  • Bill Dung19.02.2018, 11:14
    Noch 12 kleine Drähte anklemmen und die mpcnc kann ihren allerersten Testlauf machen.
  • th33xitus19.02.2018, 10:22
    Borg hat geschrieben:Ach ja, PLA zieht Luftfeuchtigkeit an (PETG nicht). Das kann ein Problem sein, wenn eine angebrochene Rolle ein paar Monate lang rum liegt.
    Das ist Quatsch. PETG zieht ebenso Feuchtigkeit wie PLA.
  • h9lz19.02.2018, 09:50
  • Schamash19.02.2018, 08:46
    Moin
  • Erposs19.02.2018, 08:13
    Moin!
  • minnten19.02.2018, 08:04
    Morgen
  • Bill Dung19.02.2018, 07:56
    Moinsen
  • printy18.02.2018, 23:50
    Ich musste auch was seltsames feststellen, das PLA das in den Bowden geht kann ich nach 5 Tagen brechen, das PLA auf der Rolle ist voll OK
  • DerEchteLanger18.02.2018, 23:27
    Borg hat geschrieben:
    elfvorn hat geschrieben: Was spricht eigentlich gegen PLA, ausser dass es billig ist?
    Ach ja, PLA zieht Luftfeuchtigkeit an (PETG nicht). Das kann ein Problem sein, wenn eine angebrochene Rolle ein paar Monate lang rum liegt.
    Ich habe mit einer fast 1 jahr alten Rolle PLA immernoch keine Probleme feststellen könne, obwohl die immer an der Luft war. Das könnte evtl. von der Qualität abhängen, vlt. ist der Chinakram empfindlicher
  • elfvorn18.02.2018, 22:37
    Manda cojones
  • printy18.02.2018, 22:32
    Gibts das auch als STL :mrgreen: https://imgur.com/gallery/Qz43A
  • elfvorn18.02.2018, 22:13
    Neongrün muss ich mir erst mal beschaffen, bevor es rumliegt!
  • Borg18.02.2018, 22:10
    Noch. Aber wenn man erst mal Sammlung von zig verschiedenen Farben hat... :D
  • elfvorn18.02.2018, 22:08
    @borg Naja, "Monate" liegt bei mir noch nix rum :)
  • Borg18.02.2018, 22:07
    elfvorn hat geschrieben: Was spricht eigentlich gegen PLA, ausser dass es billig ist?
    Ach ja, PLA zieht Luftfeuchtigkeit an (PETG nicht). Das kann ein Problem sein, wenn eine angebrochene Rolle ein paar Monate lang rum liegt.
  • Rexima18.02.2018, 21:50
  • elfvorn18.02.2018, 21:44
    Heute Abend noch viel gelernt. Vielen Dank! Bleibt noch mein Prob mit der Maßhaltigkeit meiner Ausdrucke.
  • Bill Dung18.02.2018, 21:15
    ABS Druck ich am liebsten, aber nicht mit dem Anet. Demnächst werde ich noch ASA testen.
  • Borg18.02.2018, 21:14
    elfvorn hat geschrieben: Was spricht eigentlich gegen PLA, ausser dass es billig ist?
    Vor allem, dass es nur bis 55° stabil ist. PETG hält 30° mehr aus. Und es ist mechanisch stabiler, bricht nicht so leicht. Man sagt, es würde die Vorteile von ABS und PLA vereinen. Na gut, abgesehen von der Neigung zum Stringing...
  • Bill Dung18.02.2018, 21:12
    Ich drücke auch Dinge für den Garten, die PLA Teile, die in der Sonne standen haben sich alle verzogen.
  • elfvorn18.02.2018, 21:11
    Was spricht eigentlich gegen PLA, ausser dass es billig ist?
  • elfvorn18.02.2018, 21:08
    Überlegt
  • elfvorn18.02.2018, 21:08
    Das mit der Farbe habe ich mir auch schon. Die besten Ergebnisse hatte ich bisher mit dem ersten Sample, das beim Drucker dabei war.

Who is chatting

No one is chatting
Refreshes every 60 seconds