Tipps für den Zusammenbau A8

Alles rund um den Zusammenbau des DIY Kits eurer Anet 3D Drucker
Antworten
Benutzeravatar
echloton
New - Member
Beiträge: 49
Registriert: Mi 9. Mai 2018, 20:51
Drucker: Anet A8
Slicer: Slic3er
CAD - Software: Creo 4.0 Student
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Tipps für den Zusammenbau A8

Beitrag von echloton » Mi 9. Mai 2018, 20:54

Servus miteinander,
am Wochenende werde ich wahrschleinlich den Bausatz vom Anet A8 endlich zusammenbauen.
Als Upgrade habe ich mir direkt einen Mosfet und eine Glasplatte für das Heatbed mitbestellt.
Nun zur Frage:

Habt ihr Tipps für den Zusammenbau, die nicht in den Youtubevideos (2 Stück) und/oder der Anleitung stehen?

Bin für alles was Ärger erspart dankbar.

MfG
Echloton



Benutzeravatar
Bill Dung
Honor Member
Beiträge: 340
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 12:01
Wohnort: Spreenhagen
Drucker: AM8 Klipper, MKC MK2
Slicer: Simplify3D
CAD - Software: OpenSCAD, Fusion 360
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Tipps für den Zusammenbau A8

Beitrag von Bill Dung » Mi 9. Mai 2018, 20:59

In den Videos wird, wenn nicht inzwischen korrigiert, der H-Träger des Heizbetts falsch herum montiert. Der Querträger gehört nach unten.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Bill Dung für den Beitrag:
echloton
Bewertung: 14.29%


Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe.

Kein Support per PN

Gesendet von meinem *hiernameneintragen* damit jeder weiß, was für ein tolles Smartphone ich hab.

Benutzeravatar
TrippleP
Honor Member
Beiträge: 80
Registriert: Mi 28. Feb 2018, 08:03
Drucker: AM8
Slicer: Cura 3.2.1
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Tipps für den Zusammenbau A8

Beitrag von TrippleP » Mi 9. Mai 2018, 21:01

Ganz wichtig, den Stecker vom Hotbed ausbauen und +\- mit vernünftigem Kabel neu verkabeln und direkt am Bett anlöten. Ich habe 4mm2 Silikonkabel verwendet.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TrippleP für den Beitrag:
echloton
Bewertung: 14.29%



Benutzeravatar
echloton
New - Member
Beiträge: 49
Registriert: Mi 9. Mai 2018, 20:51
Drucker: Anet A8
Slicer: Slic3er
CAD - Software: Creo 4.0 Student
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Tipps für den Zusammenbau A8

Beitrag von echloton » Mi 9. Mai 2018, 21:33

TrippleP hat geschrieben:
Mi 9. Mai 2018, 21:01
Ganz wichtig, den Stecker vom Hotbed ausbauen und +\- mit vernünftigem Kabel neu verkabeln und direkt am Bett anlöten. Ich habe 4mm2 Silikonkabel verwendet.
Nabend,
schonmal Danke für die Antworten. Du meinst die Kabel die dann vom Mosfet zum Hotbed gehen oder!? Da hab ich bis jetzt einfach mal ne Spule 1,5m² gekauft und eingeplant.

Hatte iwo gelesen, dass das Hotbed ca. 200W max zieht, was bei 12V ca. 17A entspricht. Laut paar Seiten sollten 1,5mm² bis 24A reichen. Da der Satz aber auch zu 90% aus "hab iwo gelesen" besteht, ist da natürlich ne gewisse Unsicherheit drin xD

Lg



Benutzeravatar
Bill Dung
Honor Member
Beiträge: 340
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 12:01
Wohnort: Spreenhagen
Drucker: AM8 Klipper, MKC MK2
Slicer: Simplify3D
CAD - Software: OpenSCAD, Fusion 360
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Tipps für den Zusammenbau A8

Beitrag von Bill Dung » Mi 9. Mai 2018, 21:55

200W wären schön, die Leistung liegt bei rund der Hälfte.


Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe.

Kein Support per PN

Gesendet von meinem *hiernameneintragen* damit jeder weiß, was für ein tolles Smartphone ich hab.


Benutzeravatar
echloton
New - Member
Beiträge: 49
Registriert: Mi 9. Mai 2018, 20:51
Drucker: Anet A8
Slicer: Slic3er
CAD - Software: Creo 4.0 Student
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Tipps für den Zusammenbau A8

Beitrag von echloton » Sa 12. Mai 2018, 17:03

Nachdem ich gestern den Aufbau durch hatte und sämtliche Lagerungen unsauber liefen, kann ich heute berichten, dass durch ein wenig Öl die Trapezspindeln und die X-Achse gut laufen. Nicht perfekt, aber sie laufen.

Die Y-Achse (Hotbed) läuft aber nach wie vor nicht rund. Wenn ich alle vier Lager Losschraube(Schrauben noch drin aber nicht angezogen) geht es, sobald aber das Heatbed draufkommt und die Spannung durch die vier Heatbed Schrauben kommt, hakelt es wieder :(

Habt ihr noch ein Tipp?

Neue Wellen/Lager wäre zwar eine Lösung, aber es nervt, dass die Original-Lagerungen/Wellen so schlecht sind.

LG



Benutzeravatar
dieselraser
Honor Member
Beiträge: 633
Registriert: So 25. Dez 2016, 17:37
Drucker: Anet A6; Ordbot Hadr
Slicer: Slic3r Prusa Ed.
CAD - Software: CatiaV5 R26 Sp4
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Tipps für den Zusammenbau A8

Beitrag von dieselraser » So 13. Mai 2018, 11:47

Ich gehe davon aus, das bei Dir die Wellen verbogen sind.
Es kann auch sein, das die Klemmplatten, die Wellen durchbiegen.
Nimm mal etwas den Druck raus.
Ich habe die Druckstücke ganz entfernt, und fixiere die Wellen mit Klemmringen.
Habe allerdings die Wellen durch gehärtete ersetzt.
Deswegen habe ich das Problem nicht mehr.

cu dieselraser


Unsterblichkeit setzt das Ableben vorraus!

Beteutung von "Team "
Toll, ein anderer machts

Benutzeravatar
echloton
New - Member
Beiträge: 49
Registriert: Mi 9. Mai 2018, 20:51
Drucker: Anet A8
Slicer: Slic3er
CAD - Software: Creo 4.0 Student
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Tipps für den Zusammenbau A8

Beitrag von echloton » So 13. Mai 2018, 15:38

Ich habe jetzt zwei der Lagerböcke mit je 2 Schrauben drin und den dritten nur lose alle Schrauben drin.

Längerfristig werde ich aber wohl zwei neue Wellen+Lager kaufen. Sind die Lagerblöcke genormt die verwendet werden?

LG



Benutzeravatar
dieselraser
Honor Member
Beiträge: 633
Registriert: So 25. Dez 2016, 17:37
Drucker: Anet A6; Ordbot Hadr
Slicer: Slic3r Prusa Ed.
CAD - Software: CatiaV5 R26 Sp4
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Tipps für den Zusammenbau A8

Beitrag von dieselraser » So 13. Mai 2018, 20:12

Die sind genormt, aber neue sollten nicht nötig sein.
Es ist schon fummelarbeit, das zum Laufen zu bekommen.
Würde hier nicht so schnell die Flinte ins Kornfeld schmeißen. :D
Ich weiß nicht wie Leidensfähig Du bist, würde aber den Drucker noch einmal zerlegen,
und neu aufbauen.
Wenn Du mit den Gewindestangen spielst, und die Endkappen so einstellst, das sie nicht die Stangen verbiegen, dann klappt das.
Wünsche Dir Gefühl und Geduld dafür :D

cu dieselraser


Unsterblichkeit setzt das Ableben vorraus!

Beteutung von "Team "
Toll, ein anderer machts

Benutzeravatar
echloton
New - Member
Beiträge: 49
Registriert: Mi 9. Mai 2018, 20:51
Drucker: Anet A8
Slicer: Slic3er
CAD - Software: Creo 4.0 Student
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Tipps für den Zusammenbau A8

Beitrag von echloton » Di 15. Mai 2018, 21:58

So ein kleines Update:

Habe heute nochmal die Wellen komplett runter genommen und die Lager alle eingefettet (vorher nur leicht geölt).
Das eine Lager scheint wirklich eine Macke zu haben, egal welche Welle unbelastet getestet wurde, es klemmt!

ABER: Die restlichen drei Lager habe ich jetzt fest anziehen können, dass es ganz gut läuft. Hatte auch Testweise die Kunststofflager(https://www.thingiverse.com/thing:2537701) drin, aber diese haften zu stark zu Beginn. Gleiten tun sie ganz gut, jedoch fand ich sie nicht zu gebrauchen.

Jetzt bastel ich mir grad mit den bekannten "LACK" Tischen eine schöne Ecke für den Drucker.

LG



Wurstleger
Bronze - Status
Beiträge: 52
Registriert: Di 1. Aug 2017, 12:41
Drucker: Anet A8
Slicer: Cura 2.3.1 Win10 32B
CAD - Software: FreeCad
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Tipps für den Zusammenbau A8

Beitrag von Wurstleger » Di 15. Mai 2018, 22:36

Hi,
für deine Lackbehausung würde ich als Basisplatte eine stabile Holzplatte nehmen. Auf der Lack- Presspappe mit Wabeninnenstruktur kannst du den Drucker nicht ordentlich befestigen!


Viele Grüße
Wurstleger

Benutzeravatar
echloton
New - Member
Beiträge: 49
Registriert: Mi 9. Mai 2018, 20:51
Drucker: Anet A8
Slicer: Slic3er
CAD - Software: Creo 4.0 Student
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Tipps für den Zusammenbau A8

Beitrag von echloton » So 20. Mai 2018, 16:23

So ein kleines Update zum Drucker:

Die "drei Lager"-Technik des Hotbeds habe ich jetzt neu gelöst. Mit zwei Blatt Papier unter dem vierten Lager passt das ganze wieder. Damit ist bestätigt, dass der H-Träger leicht verbogen ist an einer der vier Beine.

Ansonsten habe ich gleich noch den Riemen am Hotbed ersetzt.

Die "Lack" Behausung steht jetzt provisorisch erstmal. Habe mir im Baumarkt ein 2m Kantholu auf je 0,49m sägen lassen und damit die Beine ersetzt. In den obenren Tisch ein 20mm Loch gebohrt und eine passende Filament Führung desinged und gedruckt. Jetzt muss ich noch schauen wie ich das ganze weiter baue, da ich für PLA eigentlich keine Kammer brauche. Die Geräuschreduzierung wäre natürlich schon was feines :D

LG



Antworten

Zurück zu „DIY Kit - Zusammenbau“