DIY Drucker-Kit - Display zeigt beim Testlauf nichts an

Antworten
IronMask
New - Member
Beiträge: 28
Registriert: Sa 1. Apr 2017, 23:18
Drucker: Tevo Tornado
Slicer: Cura
CAD - Software: Autodesk
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

DIY Drucker-Kit - Display zeigt beim Testlauf nichts an

Beitrag von IronMask » Mo 16. Jul 2018, 18:56

Hallo, ich wollte mir mal ein Drucker von Grund auf zusammenbauen. Allerdings komme ich nicht sehr weit.
Das Arduino habe ich geflasht, seit dem leuchtet das Display zwar auf wenn es Saft hat, aber zeigt nichts an.
Folgende Teile habe ich mir zusammen geschustert:

Controller-Kit https://www.amazon.de/gp/product/B06XSZ9M77
Schrittmotoren https://www.amazon.de/gp/product/B07CZHLKTC

Ein altes Computer Netzteil habe ich dafür noch missbraucht. Im Nachhinein denke ich das es mein Board geschrottet hat.
Wenn ich mein Notebook mit dem Arduino verbinde, dann schmeißt es mich nach paar Sekunden wieder raus. Das ist erst seit dem Testlauf mit dem Netzteil.

Bild

Kann es sein, dass es nicht dafür geeignet ist?
Ich kenne mich leider zu wenig aus und bin auf die Hilfe anderer angewiesen.



juergeli
New - Member
Beiträge: 35
Registriert: So 31. Dez 2017, 12:37
Wohnort: Mertingen
Drucker: Anet A6
Slicer: S3D
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von juergeli » Di 17. Jul 2018, 01:49

Grundsätzlich ist das Netzteil geeignet für deine Komponenten - mit seinen max. 14A auf der 12V-Schiene ist es allerdings zu schwach, um gleichzeitig das Board, die Düse und noch das Heizbett zu versorgen. Ich gehe mal davon aus, dass du im Moment noch nicht alle Komponenten angeschlossen hast und deshalb das Netzteil auch genügend Power haben sollte (solange das Heizbett nicht angeschlossen ist).
Interessant wäre natürlich zu wissen, wie du das Netzteil angeschlossen hast - eigentlich kann man da ja nicht viel falsch machen.
Hast du mal nur die Arduino-Platine ohne das RAMPS-Shield via USB mit dem Computer verbunden? Dann erfolgt die Stromzufuhr nur über USB und dann sollte zumindest eine Verbindung aufgebaut werden können.
Hast du die Configuration.h auch auf das Display angepasst - so weit ich mich erinnern kann, ist da standardmäßig ein anderes Display eingestellt und dann wäre es nicht verwunderlich, dass dein Display nichts anzeigt.
Wenn ich mein Notebook mit dem Arduino verbinde, dann schmeißt es mich nach paar Sekunden wieder raus
Was genau geschieht da? Eventuell ja nur ein Treiber-Problem - der CH430 ist ja bekannt dafür, dass er manchmal Treiberprobleme haben kann.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
IronMask
New - Member
Beiträge: 28
Registriert: Sa 1. Apr 2017, 23:18
Drucker: Tevo Tornado
Slicer: Cura
CAD - Software: Autodesk
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von IronMask » Di 17. Jul 2018, 13:13

Ich habe nur die Komponenten angeschlossen die ich oben genannt habe. Es kommen nur Endstops und Extruder nachher noch dran, wenn das hier noch was wird.

Folgendermaßen habe ich es angeschlossen:
Bild

Ohne das RAMPS-Shield funktioniert das Arduino ohne Probleme, habe ich gerade gemerkt.

Ich habe Configuration.h auf das Display angepasst, aber ob ich es richtig gemacht habe, kann ich nicht sagen.
Hab es hier mal (gekürzt, weil zu viel Zeichen) reinkopiert:
► Text zeigen



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
IronMask
New - Member
Beiträge: 28
Registriert: Sa 1. Apr 2017, 23:18
Drucker: Tevo Tornado
Slicer: Cura
CAD - Software: Autodesk
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von IronMask » Di 17. Jul 2018, 13:24

Hab das Arduino wieder auf das RAMPS gesteckt, nach ein paar Minuten hat es mich wieder rausgeschmissen.
Hab dann mal so ein Kühlkörper angefasst, der war ganz schön heiß geworden. Hab dann schnell das Kabel raus gezogen.
Wahrscheinlich ist das RAMPS-Shield defekt oder?



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
juergeli
New - Member
Beiträge: 35
Registriert: So 31. Dez 2017, 12:37
Wohnort: Mertingen
Drucker: Anet A6
Slicer: S3D
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von juergeli » Di 17. Jul 2018, 19:00

Jo, das sieht nach defektem RAMPS-Shield aus - es stellt sich nur die Frage, warum? Soweit ich das verstanden habe, hattest du bis jetzt nur die Motoren inclusive Stepper-Treiber, das Display und natürlich das Netzteil angeschlossen? Welcher "Kühlkörper" wird denn da heiß? Eigentlich sind da keine Kühlkörper auf dem RAMPS (außer auf den Stepper-Treibern), die Mosfets haben auch noch Kühlbleche, aber ohne angeschlossenes/angesteuertes Bett bzw. Hotend werden die nicht heiß. Hast du die Stepper-Treiber richtig eingesetzt? Schon mal ohne die Stepper-Treiber versucht?
Sofern du da nichts verkehrt angeschlossen bzw. eingesetzt hast, wäre das ja ein Garantiefall.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
IronMask
New - Member
Beiträge: 28
Registriert: Sa 1. Apr 2017, 23:18
Drucker: Tevo Tornado
Slicer: Cura
CAD - Software: Autodesk
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von IronMask » Mi 18. Jul 2018, 13:03

Problem gelöst. Ich bin überglücklich :mrgreen:

Hab das nackte Arduino auf dem nackten RAMPS-Board gesteckt und ohne Probleme mit dem Notebook verbunden.
Dann alle Komponente nacheinander aufgesteckt... Plötzlich hat er sich disconnected, als ich ein Stepper-Treiber aufgesetzt hatte.
Den ausgetauscht, ich brauch ja nur 3 von 4. Dann noch ein Update für das Arduino geladen, dann nochmal das Sketch oder wie das heißt hochgeladen und läuft!



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
juergeli
New - Member
Beiträge: 35
Registriert: So 31. Dez 2017, 12:37
Wohnort: Mertingen
Drucker: Anet A6
Slicer: S3D
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von juergeli » Mi 18. Jul 2018, 13:16

Glückwunsch, aber sicher, dass du nur 3 Stepper brauchst? X,Y,Z und Extruder ergibt bei mir 4!



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
IronMask
New - Member
Beiträge: 28
Registriert: Sa 1. Apr 2017, 23:18
Drucker: Tevo Tornado
Slicer: Cura
CAD - Software: Autodesk
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von IronMask » Mi 18. Jul 2018, 13:41

4 von 5 meinte ich ;)



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
IronMask
New - Member
Beiträge: 28
Registriert: Sa 1. Apr 2017, 23:18
Drucker: Tevo Tornado
Slicer: Cura
CAD - Software: Autodesk
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von IronMask » Mi 18. Jul 2018, 14:56

juergeli hat geschrieben:
Di 17. Jul 2018, 01:49
Grundsätzlich ist das Netzteil geeignet für deine Komponenten - mit seinen max. 14A auf der 12V-Schiene ist es allerdings zu schwach, um gleichzeitig das Board, die Düse und noch das Heizbett zu versorgen.

Nochmal hier zurück. Wenn ich das Heizbett weg lasse, brauch es ja nicht, wenn ich nur PLA damit drucke. Dann müssten 14A reichen, richtig?



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
juergeli
New - Member
Beiträge: 35
Registriert: So 31. Dez 2017, 12:37
Wohnort: Mertingen
Drucker: Anet A6
Slicer: S3D
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von juergeli » Mi 18. Jul 2018, 19:01

Jo, da reichen die 14A locker aus.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag