Corpsmans Anet E10

Hier könnt ihr eure ANET 3D Drucker zusammengebaut präsentieren
Antworten
Benutzeravatar
corpsman
New - Member
Beiträge: 17
Registriert: Do 28. Dez 2017, 14:07
Wohnort: Stuttgart
Drucker: Anet E10
Slicer: Cura
CAD - Software: OpenSCAD
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Corpsmans Anet E10

Beitrag von corpsman » Sa 30. Dez 2017, 17:46

So nachdem es hier üblich ist "seins" zu zeigen, will auch ich mich einreihen.

Aktuell hat er noch nicht so viele Modifikationen, aber ich kann die Bilder ja von Zeit zu Zeit aktualisieren *g*.

Bisherige Modifikationen:
- Einbau MosFet Leistungstransistor fürs Heizbett
- Schalter für Gehäuselüfter
- Schalter für Hot End Lüfter
- 8mm Gewindestange zur Stabilisierung der Z-Achse
- Gewinde vom H unter Heizbett durchgebohrt und damit einfacheres Leveln
- Fixieren der Schrauben vom Heizbett mit zusätzlichen Muttern, damit obige Modifikation funktioniert
- Glasplatte (noch von nem falschen Drucker) für leichteres Drucken / besseres Druckergebnis
- Abgeklebter halber Lüfter für CoolEnd
- OctoPi als Druckserver, da SD-Kartenleser kaputt ist :(
- Reparatur HotEnd (fehlerhaft geliefert, Chinaqualität sei Dank :evil: )
- Zusätzliche Unterlegscheibe zwischen Kugellager Y-Achse (da der Zahnriemen sonst nicht sauber mittig gelaufen wäre)
IMG_9721.jpg
Geplant:
- Neue FanShroud, da Original unzureichend
- Justierbare Riemenspannung für X- und Y-Achse
- Kabelführung für Heizbett Zuleitung
- Komplett neue Achsführung für Y-Achse
- Halterungen für Zahnriemen für X- und Y-Achse
- Einstellbarer Z-Nullpunkt (zur Korrektur der Dicke der Glasplatte)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor corpsman für den Beitrag:
scherntb
Bewertung: 14.29%



Benutzeravatar
corpsman
New - Member
Beiträge: 17
Registriert: Do 28. Dez 2017, 14:07
Wohnort: Stuttgart
Drucker: Anet E10
Slicer: Cura
CAD - Software: OpenSCAD
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Corpsmans Anet E10

Beitrag von corpsman » So 7. Jan 2018, 18:32

So wie angekündigt hier ein wenig über meinen Fortschritt.

Nachdem ich doch sehr große Qialitätsmängel hatte hat der Umbau ein wenig länger gedauert.

Hier nun die Bilder und erklärungen nach den Aktuellen Umbauten:
IMG_9774.JPG
Die Übersicht.

Man kann sehen das Hezibett ist nun komplett neu fixiert
IMG_9776.JPG
, auch habe ich die Klammern für das Glas auf 2 reduziert. 4 hatten das Bett zu sehr verspannt dadurch hatte der Drucker immer wieder Probleme in Y-Achse korrekt zu verfahren => ganze Layer waren verschoben.

in dem Zug habe ich auch den selbstgedruckten Riemenspanner für die Y-Achse eingebaut.
IMG_9778.JPG
Wichtig die Riemenschraube am Schrittmotor muss von der Höhe auch angepasst werden. Damit der Riemen wieder sauber waagrecht läuft,
IMG_9775.JPG
.

Der neue Riemenspanner für die X-Achse war kein Problem.
IMG_9777.JPG
Um den Höhenunterschied durch die Glasplatte aus zu gleichen hat mein Sohn einen seiner Legosteine geopfert.
IMG_9780.JPG
Als nächstes ist eine Saubere Kabelführung vom Heizbett weg geplant und eine "bessere" Z-Level Einstellung.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



elektronix00
Silver - Status
Beiträge: 351
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 10:46
Drucker: Anet A8
Slicer: S3D
CAD - Software: z. Zt. Tinkercad
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Corpsmans Anet E10

Beitrag von elektronix00 » So 7. Jan 2018, 20:40

Hi,

die Schrauben am Heizbett / Halter würde ich durch Senkschrauben ersetzen und von unten mit einer Mutter sichern. Die Federn würde ich durch Silikonpuffer ersetzen, dann musst du nur noch ganz selten leveln. So habe ich es gemacht. Weil ich mit meiner Glasplatte Probleme hatte (PETG hatte zu große Haftung) und die dauernd kaputt ging, habe ich mir eine spezielle Dauerdruckplatte zugelegt. Beides findest du bei Ebay Kleinanzeigen mit den entsprechenden Suchbegriffen. Nun habe ich bessere Haftung und wenig nachleveln und keinen Stress mit ABL.

Gruß, Michael


Ich muss unbedingt mal wieder einkaufen gehen - ich hab nur noch Licht im Kühlschrank...

Benutzeravatar
corpsman
New - Member
Beiträge: 17
Registriert: Do 28. Dez 2017, 14:07
Wohnort: Stuttgart
Drucker: Anet E10
Slicer: Cura
CAD - Software: OpenSCAD
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Corpsmans Anet E10

Beitrag von corpsman » So 7. Jan 2018, 21:01

cool thx, hast ein Foto ?



elektronix00
Silver - Status
Beiträge: 351
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 10:46
Drucker: Anet A8
Slicer: S3D
CAD - Software: z. Zt. Tinkercad
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Corpsmans Anet E10

Beitrag von elektronix00 » Mo 8. Jan 2018, 09:12

Moin,

ich habe nun mal für dich Ebay Kleinanzeigen durchsucht.
Hier die Silikonpuffer: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 5-168-9250
und hier die Druckauflage: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 03-249-386


Ich muss unbedingt mal wieder einkaufen gehen - ich hab nur noch Licht im Kühlschrank...


7eggert
Silver - Status
Beiträge: 554
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 15:45
Drucker: Anet A8, Marlin1.1.6
Slicer: Cura / Slic3r
CAD - Software: FreeCAD
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Corpsmans Anet E10

Beitrag von 7eggert » Mo 8. Jan 2018, 19:01



Befolge niemals Ratschläge aus Foren, wenn Du sie nicht verstehst. Frag nach.
Meine Aussagen treffe ich nach meinem Wissensstand, kann aber darüber hinaus keine Haftung übernehmen.

Benutzeravatar
corpsman
New - Member
Beiträge: 17
Registriert: Do 28. Dez 2017, 14:07
Wohnort: Stuttgart
Drucker: Anet E10
Slicer: Cura
CAD - Software: OpenSCAD
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Corpsmans Anet E10

Beitrag von corpsman » Do 11. Jan 2018, 08:35

@7eggert

cool, das macht bei mir schon eher sinn, da mein Heizbett größer ist, als das des E8 und ich dann die Form anpassen müsste.

Aktuell habe ich eine recht stabile Bettlevelierung und würde die vorerst mal so lassen, aber es ist immer gut alternativen zu kennen *g*



Benutzeravatar
Erposs
Honor Member
Beiträge: 124
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 10:09
Wohnort: Zeuthen
Drucker: Anet PK A8
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Corpsmans Anet E10

Beitrag von Erposs » Do 11. Jan 2018, 08:37

Ich bin kein Fan der Silikonpuffer. Ich hab mir Führungen für die Federn (Federteller) gedruckt, damit wird die Feder oben und unten auf der Schraube zentriert und die Justage ist genau.


Gruß, Jörg!

Benutzeravatar
corpsman
New - Member
Beiträge: 17
Registriert: Do 28. Dez 2017, 14:07
Wohnort: Stuttgart
Drucker: Anet E10
Slicer: Cura
CAD - Software: OpenSCAD
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Corpsmans Anet E10

Beitrag von corpsman » Do 11. Jan 2018, 08:44

*g*

Dito
Feder_zentrierung.jpg
Gerade warte ich noch auf die Schrauben von Ebay, damit ich den Halter für meine Z-Levelierung einbauen kann. Der Teil der an der x-Achse festgeschraubt ist musste neu gemacht werden
Z_level.jpg
, das teil von Thingiverse funktioniert nur wenn man das Riemenband umbaut, dass wollte ich nicht.

Sobald alles funktioniert, kommt es dann mit Doku auf thingiverse raus *g*
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



7eggert
Silver - Status
Beiträge: 554
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 15:45
Drucker: Anet A8, Marlin1.1.6
Slicer: Cura / Slic3r
CAD - Software: FreeCAD
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Corpsmans Anet E10

Beitrag von 7eggert » Do 11. Jan 2018, 23:55

Zur Zeit habe ich auch Federteller, allerdings
www.thingiverse.com/thing:2132395 (ohne die zu großen Knöpfe)


Befolge niemals Ratschläge aus Foren, wenn Du sie nicht verstehst. Frag nach.
Meine Aussagen treffe ich nach meinem Wissensstand, kann aber darüber hinaus keine Haftung übernehmen.

Benutzeravatar
corpsman
New - Member
Beiträge: 17
Registriert: Do 28. Dez 2017, 14:07
Wohnort: Stuttgart
Drucker: Anet E10
Slicer: Cura
CAD - Software: OpenSCAD
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Corpsmans Anet E10

Beitrag von corpsman » Sa 10. Mär 2018, 10:46

So es ist zwar ein weilchen her, aber es hat sich was getan.

Mein eigener Printserver für Raspberry Pi ist nun fertig und läuft siehe hier : viewtopic.php?p=11913#p11913

Dann habe ich noch eine Ausschaltbox dazu designed siehe hier: ( https://www.thingiverse.com/thing:2814365 )

Seit ich die Bett aufhängung wie auf dem Foto zu sehen ist umgebaut habe, musste ich nicht mehr level. Das ist der Hammer ;)
IMG_9999.JPG
Des weiteren habe ich den Aufbau am Nozzle rausgeworfen und durch eine selbstgedrehte Schraube ersetzt, dadurch kann man den Teflonschlauch nun durch das gesamte cold end und hot end durchschieben und er liegt nun plan auf der nozzle auf. Der Filamentwechsel ist nun ein Kinderspiel und die Steppfehler des Extrudermotors sind auch Geschichte.

Eine neue Glasplatte, welche ich mir auf meinen Druckraum zuschneiden habe lassen (ebay sei dank) habe ich mir auch gegönnt. Damit kann ich nun effektiv einen Druckraum von 22x25.5x22cm nutzen (man bedenke laut Hersteller sind es mehr)

So viel fürs weitere, als nächstes ist nur noch austauschen von Verschleisteilen geplant.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Borg
Bronze - Status
Beiträge: 189
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 19:52
Drucker: Anet E10, getuned
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 28 Mal

Corpsmans Anet E10

Beitrag von Borg » Sa 10. Mär 2018, 13:32

Warum nimmst du keine Senkkopfschrauben? Dann könntest du wieder das gesamte Druckbett benutzen.



Benutzeravatar
corpsman
New - Member
Beiträge: 17
Registriert: Do 28. Dez 2017, 14:07
Wohnort: Stuttgart
Drucker: Anet E10
Slicer: Cura
CAD - Software: OpenSCAD
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Corpsmans Anet E10

Beitrag von corpsman » Sa 10. Mär 2018, 13:53

Da hast du Recht, das hatte ich auch Probiert,

leider ist die Qualität der Löcher nicht optimal, sprich die sind viel zuweit durchgebohrt, wenn ich dann Senkkopfschrauben nehme haben die nicht mehr genug kontakt um das Druckbett zu halten => alles wackelt.

Mit der geählten variante ist alles Stabil.



NetSecond
Bronze - Status
Beiträge: 133
Registriert: Do 26. Okt 2017, 17:33
Wohnort: Bei den Schwaben
Drucker: Anet E10 modifiziert
Slicer: Cura 3.3.1
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Corpsmans Anet E10

Beitrag von NetSecond » So 11. Mär 2018, 13:33

Bei meinem E10 waren die Senkkopfschrauben dabei und montiert, alles prima.

Scheinbar gibt es auch E10 Versionen, die sich doch am Bett bei den Löchern unterscheiden und bei manchen Trägern hat Anet einfach Gewinde rein gemacht, warum auch immer.

Da hatte ich wohl Glück.

Die Plastikrändelmuttern sind bei mir übrigens wirklich Muttern, weil weiter oben Muttern zu den Senkkopfschrauben empfohlen wurden.


;) Gruß Net :D -- mein Anet E10 Projekt
Modifikationen: Zahnriemen, Kontrollerlüfter, Mosfet

Rasalino
New - Member
Beiträge: 17
Registriert: Di 20. Mär 2018, 10:26
Wohnort: Basel
Drucker: Anet E 10 / Anet 2.0
Slicer: Cura 3.2.1
CAD - Software: FreeCAD, TinkerCAD
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 0

Corpsmans Anet E10

Beitrag von Rasalino » Di 20. Mär 2018, 15:31

Hallo Net

Bei meinem E10 (Bestellt Ende Dezember 2017)sind auch Gewinde im Heitzbett, ich schraube noch von Oben.
Muss mal den Dremel zu Hand nehmen und die Löcher aufbohren.

Griessli Rasa



NetSecond
Bronze - Status
Beiträge: 133
Registriert: Do 26. Okt 2017, 17:33
Wohnort: Bei den Schwaben
Drucker: Anet E10 modifiziert
Slicer: Cura 3.3.1
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Corpsmans Anet E10

Beitrag von NetSecond » Fr 23. Mär 2018, 16:09

Seltsam aber bei Anet muss man auf alles gefasst sein .... ;) :D


;) Gruß Net :D -- mein Anet E10 Projekt
Modifikationen: Zahnriemen, Kontrollerlüfter, Mosfet

Antworten

Zurück zu „Zeigt eure Drucker“