Auto-Leveling Sensor und RPi Case inkl. Kamerahalter für A8

Antworten
Vertex
New - Member
Beiträge: 18
Registriert: Sa 4. Aug 2018, 23:29
CAD - Software: SketchUp
Hat sich bedankt: 12 Mal

Auto-Leveling Sensor und RPi Case inkl. Kamerahalter für A8

Beitrag von Vertex » Mo 3. Sep 2018, 14:33

Hallo liebe Gemeinde,

aktuell bin ich auf der Suche nach einen Auto-Leveling Sensor.
Sollte für einen Anfänger aber möglichst einfach zu handeln sein.

Ist so was zu empfehlen?

https://www.ebay.de/itm/DE-Auto-Levelin ... SwLdNZ1MX9

Zudem suche ich noch ein praktisches Gehäuse für meinen RPi mit Octoprint inkl. Kamerahalterung für den Anet A8.
Auf Thinigiverse gibt es zwar sehr sehr vieles, aber ich finde dazu nicht wirklch was verwertbares, wo ich als Einsteiger sagen könnte das Passt!
Ich nutze das org. V1 Modul zum RPi.

Aber vlt. haben die Profis unter euch einen guten Rat.

Achja, ich hab mirt jetzt diese GFK Platte in 220x220x2 geholt:

https://www.ebay.de/itm/GFK-Dauerdruckp ... SRXuLGkuWA

Ist das so auch in Ordnung?

Denn aktuell nutze ich noch Blue Tape auf dem Alubett. Aber das ist nicht wirklich optimal.



Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 308
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Drucker: ANET A8 -> CubeAnet8
Slicer: Slic3r
CAD - Software: Solidworks, Inventor
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Beitrag von riff-raff » Mo 3. Sep 2018, 15:31

Die Dauerdruckplatte ist top, hab ich auf einem Heizbett auch. Wie willst du die befestigen? Ich hab Epoxidkleber genutzt, davon würde ich abraten und eher 3M Klebefilm empfehlen.

Dein Sensor sollte ein Induktiver sein, du solltest aber besser einen Kapazitiven verwenden oder einen Taktilen. Ich nutze den BLTouch und muss sagen der verrichtet gute Dienste und ist unabhängig von der Druckoberfläche.

Raspberry würde ich ein Standard-Case nehmen und die Kamera ans Bed montieren, sodass du dein Druckobjekt stehend hast, sonst rauscht das immer durchs Bild, da das Bed ja fährt. Ich kann die hier empfehlen, allerdings ist der Bedhalter unbrauchbar, druck meinen. Damit gelingen auch schöne Timelaps-Aufnahmen. Beim Arm der Kamera unbeding den Langen drucken


Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Vertex
New - Member
Beiträge: 18
Registriert: Sa 4. Aug 2018, 23:29
CAD - Software: SketchUp
Hat sich bedankt: 12 Mal

Beitrag von Vertex » Mo 3. Sep 2018, 18:19

Hi,

also mit der Befestigung hab ich mich noch gar nicht weiter beschäftigt. Dachte ich kann die mit Klips befestigen, ähnlich einer Glasplatte.
Aber kleben ist natürlich viel besser. Hält denn der 3M auch die Temperaturen aus? Hab ja mal gar keine Erfahrung damit.
Nutze solche Sachen nur für meine Ambilights und LED Stripes.

Das mit dem Halter werde ich auch gleich angehen. Vielen Dank dafür!

Und die Geschichte mit dem Sensor werd ich mir noch mal genauer anschauen.
Wie gesagt, wollte was, dass auch für Einsteiger realisierbar ist.
Zuletzt geändert von Vertex am Mo 3. Sep 2018, 18:33, insgesamt 1-mal geändert.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 308
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Drucker: ANET A8 -> CubeAnet8
Slicer: Slic3r
CAD - Software: Solidworks, Inventor
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Beitrag von riff-raff » Mo 3. Sep 2018, 18:33

Das verlinkte Klebetape ist bis 204°C (400F) spezifiziert. Das sollte dein Heizbett nicht packen und du auch nicht versuchen ;)

Die GFK-Platte kannst du natürlich auch mit Clips befestigen, mir gingen die immer im Wege rum und ich hatte das Gefühl der Wärmeübergang vom Aluheizbett auf die Druckoberfläche ist durch Kleben besser. Ich hab mein Bed auch von unten mit Korkmatte, Silica-Wolle und Alufolie isoliert, sodass nicht so viel nach unten abhauen kann.


Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Vertex
New - Member
Beiträge: 18
Registriert: Sa 4. Aug 2018, 23:29
CAD - Software: SketchUp
Hat sich bedankt: 12 Mal

Beitrag von Vertex » Mo 3. Sep 2018, 18:40

Hi,

Klebefolie ist schon bestellt.
Dann hof ich mal, dass das ganze auch ordentlich klappt. ;)



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 308
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Drucker: ANET A8 -> CubeAnet8
Slicer: Slic3r
CAD - Software: Solidworks, Inventor
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Beitrag von riff-raff » Mo 3. Sep 2018, 18:43

Luftblasenfreies Aufbringen ist wichtig, lass dir Zeit. Sehr ans Herz legen möchte ich dir PID-Tuning fürs Heizbett und noch wichtiger für das Hotend wenn noch nicht geschehen: PID-Tuning


Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Vertex
New - Member
Beiträge: 18
Registriert: Sa 4. Aug 2018, 23:29
CAD - Software: SketchUp
Hat sich bedankt: 12 Mal

Beitrag von Vertex » Mo 3. Sep 2018, 19:37

Vielen Dank!
Das mit dem blasenfreien Aufbringen ist klar.
PID-Tuning kenn ich noch nicht. werde ich aber umgehen angehen.
Denn diese Auf und Ab Kurven hab ich auch schon bemerkt.

Vielen Dank für den Tip!



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Vertex
New - Member
Beiträge: 18
Registriert: Sa 4. Aug 2018, 23:29
CAD - Software: SketchUp
Hat sich bedankt: 12 Mal

Beitrag von Vertex » Mi 5. Sep 2018, 07:59

Sorry für den jetzigen Doppelpost.
Aber ansonsten sieht man wohl nicht, dass ich was neues dazu geschrieben habe.

Also das PID-Leveling geht mit dem Extruder 1A!

Jedoch kann ich das Heatbed nicht aktivieren.

Code: Alles auswählen


#define PIDTEMPBED
//#define BED_LIMIT_SWITCHING

Sobald ich in der FW versuche es zu aktivieren, bekomme ich nach erfolgreichen Übertrag im Octoprint folgende Meldung:

Code: Alles auswählen

Fehler vom Drucker gemeldet
Die Firmware Deines Druckers hat einen Fehler gemeldet. Darum hat OctoPrint die Verbindung geschlossen. Gemeldeter Fehler: EEPROM datasize error.
Hab danach gesucht und auch was gefunden. Versteh es nur nicht was ich da wirklich machen kann bzw. soll.

https://github.com/MarlinFirmware/Marlin/issues/10182

Setz ich es wieder zurück, geht wieder alles normal.

Code: Alles auswählen


//#define PIDTEMPBED
#define BED_LIMIT_SWITCHING

Zuletzt geändert von Vertex am Mi 5. Sep 2018, 08:03, insgesamt 2-mal geändert.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 308
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Drucker: ANET A8 -> CubeAnet8
Slicer: Slic3r
CAD - Software: Solidworks, Inventor
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Beitrag von riff-raff » Mi 5. Sep 2018, 08:02

Welche Marlin-Version verwendest du?

unter Octoprint -> Einstellungen ->Serielle Verbindung -> Verhalten -> "was im Falle eines Firmware-Fehlers gemacht werden soll" auf Ignorieren setzen, Drucker verbinden und dann wieder auf "Verbindung zum Drucker trennen"
Zuletzt geändert von riff-raff am Mi 5. Sep 2018, 08:08, insgesamt 1-mal geändert.


Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Vertex
New - Member
Beiträge: 18
Registriert: Sa 4. Aug 2018, 23:29
CAD - Software: SketchUp
Hat sich bedankt: 12 Mal

Beitrag von Vertex » Mi 5. Sep 2018, 08:04

Derzeit 1.8.4.
Mit der aktuellen kann ich gar nichts machen, denn da spuckt er beim kompilieren schon Fehler aus und geht nicht weiter.

Also hab ich die Version genommen, die auch in den Videos zu sehen waren.

NACHTRAG:

Also das klappt.
Um es richtig zu verstehen:

Ich mach jetzt mein PID-Leveling mit dem Heatbed.
Editiere dann die Werte in der FW und stelle den Eintrag wieder zurück:

Code: Alles auswählen

//#define PIDTEMPBED
#define BED_LIMIT_SWITCHING
Danach stelle ich auch Octorpint mit der Prüfung der FW wieder um.

Ist das korrekt so?



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Vertex
New - Member
Beiträge: 18
Registriert: Sa 4. Aug 2018, 23:29
CAD - Software: SketchUp
Hat sich bedankt: 12 Mal

Beitrag von Vertex » Mi 5. Sep 2018, 08:29

Nochmals SORRY für den Doppelpost!
Geht aber nicht anders.

Ich hab jetzt alles erledigt, Werte eingetragen usw.
Jedoch ist das Auf und Ab beim Heizbett nach wie vor vorhanden.
Bei einer SOLL-TEMPERATUR von 50°C schwankt es zwischen 48°C und 53°C. Regelmässig!

Die Extruder Temp. war davor schon relativ stabil.

Sieht man auf dem Bild ja auch gut:

temp.jpg

Also was mach ich da falsch?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Vertex am Mi 5. Sep 2018, 08:39, insgesamt 1-mal geändert.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
red-orb
Unterstützer
Beiträge: 1358
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2,NoName
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal

Beitrag von red-orb » Mi 5. Sep 2018, 08:38

Es gibt eine Editierfunktion damit kann man seine Beiträge ein gewisse Zeit lang bearbeiten und muss nicht alles zuspammen...

Lass das Pidtuning aktiv auf dem Bett
Es kann auch sein, dass dein Thermistor vom Bett ne Macke hat


Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Vertex
New - Member
Beiträge: 18
Registriert: Sa 4. Aug 2018, 23:29
CAD - Software: SketchUp
Hat sich bedankt: 12 Mal

Beitrag von Vertex » Mi 5. Sep 2018, 08:45

Danke.

Das mit dem Doppelpost hab ich bereits erklärt!

Und aktiv lassen geht auch nicht, denn sonst müsste ich im Octoprint ja den Schutz für Fehlerhafte FW dauerhaft deaktivieren.
Und das macht erstmal keinen Sinn.

Ich möchte nur verstehen, warum sich das Verhalten nicht ändert.

Das der Thermistor nicht korrekt arbeitet glaub ich auch fast nicht. Dazu würde ein anderes Fehlerbild eher passen.
Falsche Werte, nie erreichen des Soll-Wertes usw.
Hier liegt es ja wohl an der PID Regelung selbst. Die ist nicht fein genug bzw. zu ungenau.
Zumindest interpretiere ich es mal so.

Dies sollte ja durch Einfügen der empfangenen Werte verbesst werden.

Und die org. FW die drauf war, hatte diesen Effekt ja auch nicht!



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
red-orb
Unterstützer
Beiträge: 1358
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2,NoName
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal

Beitrag von red-orb » Mi 5. Sep 2018, 09:04

Ja so weit ich weiß muss PID für das Bett aktiv sein damit die Werte auch genutzt werden


Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
th33xitus
Site - Moderator
Beiträge: 2262
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: Anet A8
Slicer: S3D / Slic3r PE
CAD - Software: Inventor
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 331 Mal

Beitrag von th33xitus » Mi 5. Sep 2018, 09:07

Die Editierfunktion geht nur 10 Minuten oder so um den Dreh. Also passt das schon so, geht nicht anders ehe wir keine andere Lösung einbauen.

Das was du oben im Graphen siehst, ist der ganz normale Verlauf einer On-Off-Regelung des Heizbettes.
Da du keine PID-Regelung des Bettes aktiv hast sieht das eben so aus.
Das ist keine Anomalie, das ist gewollt so... allerdings empfiehlt es sich aus dem Grund schon die PID-Regelung zu verwenden.

@red-orb:
Richtig, natürlich muss PID aktiv sein damit die eingetragenen Werte Wirkung zeigen.


Gebt bei jeglichen Problemen immer euren verwendeten Slicer + dessen Einstellungen, eure genutzte Firmware und etwaige Modifikationen vom Drucker an!


:idea: :!: Glossar - 3D-Druck-Begriffe :!: :idea:


Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Vertex
New - Member
Beiträge: 18
Registriert: Sa 4. Aug 2018, 23:29
CAD - Software: SketchUp
Hat sich bedankt: 12 Mal

Beitrag von Vertex » Mi 5. Sep 2018, 09:23

OK. Vielen Dank euch beiden.
Dann werde ich so tun.

Allerdings muss ich dann die FW Kontrolle im Octoprint einstweilen deaktivieren.

Hoffe mal, dass das nicht zu schlimm ist.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
red-orb
Unterstützer
Beiträge: 1358
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2,NoName
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal

Beitrag von red-orb » Mi 5. Sep 2018, 09:31

Was hast Du eigentlich für Probleme mit der 1.1.9 von Marlin?
Welche Arduino IDE hast Du benutzt die 1.8.5 wenn ja benutze die 1.9 beta oder lösche die eventuell betroffenen Kommentare in Marlin


Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Vertex
New - Member
Beiträge: 18
Registriert: Sa 4. Aug 2018, 23:29
CAD - Software: SketchUp
Hat sich bedankt: 12 Mal

Beitrag von Vertex » Mi 5. Sep 2018, 10:09

Ich zuerst Arduino 1.8.6 verwendet.
Damit kann ich aber die Marlin 1.1.9 nicht kompilieren.
Erhalte da Fehler und er macht nicht weiter.

Und so gut kenn ich mich ehrlich gesagt nicht aus. Bin ja neu in dem Bereich. Sorry.

Aber ich werde mal die 1.9 Beta testen. Vielleicht geht es ja damit.

EDIT:

Also auch bei der 1.9 Beta erhalte ich folgenden Fehler:

Code: Alles auswählen

Arduino: 1.9.0-beta (Windows 10), Board: "Anet V1.0"

In file included from sketch\HAL.h:33:0,

                 from sketch\MarlinConfig.h:39,

                 from sketch\Sd2Card.cpp:29:

Sd2Card.h:100:39: error: pasting "/* SPI Master In Slave Out pin*/" and "_DDR" does not give a valid preprocessing token

   #define SPI_MISO_PIN MISO_PIN       // SPI Master In Slave Out pin

                                       ^

sketch\fastio.h:86:42: note: in definition of macro '_SET_INPUT'

 #define _SET_INPUT(IO)        CBI(DIO ## IO ## _DDR, DIO ## IO ## _PIN)

                                          ^

sketch\Sd2Card.cpp:316:3: note: in expansion of macro 'SET_INPUT'

   SET_INPUT(SPI_MISO_PIN);

   ^

sketch\Sd2Card.cpp:316:13: note: in expansion of macro 'SPI_MISO_PIN'

   SET_INPUT(SPI_MISO_PIN);

             ^

Sd2Card.h:100:39: error: pasting "/* SPI Master In Slave Out pin*/" and "_PIN" does not give a valid preprocessing token

   #define SPI_MISO_PIN MISO_PIN       // SPI Master In Slave Out pin

                                       ^

sketch\fastio.h:86:61: note: in definition of macro '_SET_INPUT'

 #define _SET_INPUT(IO)        CBI(DIO ## IO ## _DDR, DIO ## IO ## _PIN)

                                                             ^

sketch\Sd2Card.cpp:316:3: note: in expansion of macro 'SET_INPUT'

   SET_INPUT(SPI_MISO_PIN);

   ^

sketch\Sd2Card.cpp:316:13: note: in expansion of macro 'SPI_MISO_PIN'

   SET_INPUT(SPI_MISO_PIN);

             ^

Sd2Card.h:99:39: error: pasting "/* SPI Master Out Slave In pin*/" and "_DDR" does not give a valid preprocessing token

   #define SPI_MOSI_PIN MOSI_PIN       // SPI Master Out Slave In pin

                                       ^

sketch\fastio.h:87:42: note: in definition of macro '_SET_OUTPUT'

 #define _SET_OUTPUT(IO)       SBI(DIO ## IO ## _DDR, DIO ## IO ## _PIN)

                                          ^

sketch\Sd2Card.cpp:317:3: note: in expansion of macro 'SET_OUTPUT'

   SET_OUTPUT(SPI_MOSI_PIN);

   ^

sketch\Sd2Card.cpp:317:14: note: in expansion of macro 'SPI_MOSI_PIN'

   SET_OUTPUT(SPI_MOSI_PIN);

              ^

Sd2Card.h:99:39: error: pasting "/* SPI Master Out Slave In pin*/" and "_PIN" does not give a valid preprocessing token

   #define SPI_MOSI_PIN MOSI_PIN       // SPI Master Out Slave In pin

                                       ^

sketch\fastio.h:87:61: note: in definition of macro '_SET_OUTPUT'

 #define _SET_OUTPUT(IO)       SBI(DIO ## IO ## _DDR, DIO ## IO ## _PIN)

                                                             ^

sketch\Sd2Card.cpp:317:3: note: in expansion of macro 'SET_OUTPUT'

   SET_OUTPUT(SPI_MOSI_PIN);

   ^

sketch\Sd2Card.cpp:317:14: note: in expansion of macro 'SPI_MOSI_PIN'

   SET_OUTPUT(SPI_MOSI_PIN);

              ^

Sd2Card.h:101:39: error: pasting "/* SPI Clock pin*/" and "_DDR" does not give a valid preprocessing token

   #define SPI_SCK_PIN SCK_PIN         // SPI Clock pin

                                       ^

sketch\fastio.h:87:42: note: in definition of macro '_SET_OUTPUT'

 #define _SET_OUTPUT(IO)       SBI(DIO ## IO ## _DDR, DIO ## IO ## _PIN)

                                          ^

sketch\Sd2Card.cpp:318:3: note: in expansion of macro 'SET_OUTPUT'

   SET_OUTPUT(SPI_SCK_PIN);

   ^

sketch\Sd2Card.cpp:318:14: note: in expansion of macro 'SPI_SCK_PIN'

   SET_OUTPUT(SPI_SCK_PIN);

              ^

Sd2Card.h:101:39: error: pasting "/* SPI Clock pin*/" and "_PIN" does not give a valid preprocessing token

   #define SPI_SCK_PIN SCK_PIN         // SPI Clock pin

                                       ^

sketch\fastio.h:87:61: note: in definition of macro '_SET_OUTPUT'

 #define _SET_OUTPUT(IO)       SBI(DIO ## IO ## _DDR, DIO ## IO ## _PIN)

                                                             ^

sketch\Sd2Card.cpp:318:3: note: in expansion of macro 'SET_OUTPUT'

   SET_OUTPUT(SPI_SCK_PIN);

   ^

sketch\Sd2Card.cpp:318:14: note: in expansion of macro 'SPI_SCK_PIN'

   SET_OUTPUT(SPI_SCK_PIN);

              ^

exit status 1
pasting "/* SPI Master In Slave Out pin*/" and "_DDR" does not give a valid preprocessing token

Dieser Bericht wäre detaillierter, wenn die Option
"Ausführliche Ausgabe während der Kompilierung"
in Datei -> Voreinstellungen aktiviert wäre.
Ich kann so nichts damit anfangen.
Dazu fehlt mir einfach die nötige Erfahrung.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
red-orb
Unterstützer
Beiträge: 1358
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2,NoName
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal

Beitrag von red-orb » Mi 5. Sep 2018, 10:32

Was für eine Configuration.h hast Du denn benutzt?


Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Vertex
New - Member
Beiträge: 18
Registriert: Sa 4. Aug 2018, 23:29
CAD - Software: SketchUp
Hat sich bedankt: 12 Mal

Beitrag von Vertex » Mi 5. Sep 2018, 10:41

Die, die mir empfolhen wurde.

Aber ich hab den Fehler gefunden.

http://forum.arduino.cc/index.php?topic=542083.0

Dort im Post #7.

Hab das geändert, dass die Kommentare oben stehen und nicht dahinter, und dann läuft es sauber durch!

Und meine Bett-Kurve sieht jetzt so aus:
temp2.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
th33xitus
Site - Moderator
Beiträge: 2262
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: Anet A8
Slicer: S3D / Slic3r PE
CAD - Software: Inventor
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 331 Mal

Beitrag von th33xitus » Mi 5. Sep 2018, 10:48

Na so sieht das Ganze doch schon richtig aus ;) :)


Gebt bei jeglichen Problemen immer euren verwendeten Slicer + dessen Einstellungen, eure genutzte Firmware und etwaige Modifikationen vom Drucker an!


:idea: :!: Glossar - 3D-Druck-Begriffe :!: :idea:


Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
oakdesign
Bronze - Status
Beiträge: 78
Registriert: Fr 7. Jul 2017, 15:26
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Beitrag von oakdesign » Mi 5. Sep 2018, 12:01

Die Antwort auf die 1.8.6 Problematik habe ich hier auch schon als Thema erstellt ;)

viewtopic.php?f=29&t=2636



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag