AnetA6 über PC steuern

Diskussionen Rund um die Firmware eurer 3D Druckerer wie Marlin, Skynet, Repetier etc.
HaxenJo
New - Member
Beiträge: 42
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 09:49
Wohnort: Sachsen
Drucker: Anet A6
Slicer: Cura
CAD - Software: 123D Design
Danksagung erhalten: 2 Mal

AnetA6 über PC steuern

Beitrag von HaxenJo » Mo 10. Sep 2018, 20:03

Ich tu mich schwer damit, zu verstehen, was ich mit meinem AnetA6 (Original Software) anstellen kann, wenn ich ihn an den PC anschliesse. Ich kann den Umweg des Druckens über die SD-Karte umgehen. Das ist klar und funktioniert auch. Aber kann ich den Drucker auch steuern? Und welche Software benötige ich dafür?


Antwort gedruckt auf Anet A6


Beitrag gedruckt auf Anet A6

Benutzeravatar
riff-raff
Honor Member
Beiträge: 307
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Drucker: ANET A8 -> CubeAnet8
Slicer: Slic3r
CAD - Software: Solidworks, Inventor
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Beitrag von riff-raff » Mo 10. Sep 2018, 20:06

Dein PC fungiert als Host, liefert also den GCODE an. Homing, Fahren von A nach B kannst ebenfalls anstoßen, ggf. auch Firmware ändern. Software dafür ist der Slicer deiner Wahl. Alternativ mal OctoPrint anschauen, dann steht dein Drucker im lokalen Netzwerk und du machst alles via WebUI.


Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
HaxenJo
New - Member
Beiträge: 42
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 09:49
Wohnort: Sachsen
Drucker: Anet A6
Slicer: Cura
CAD - Software: 123D Design
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von HaxenJo » Mo 10. Sep 2018, 20:25

Ok, dankeschön! Ich versuche bisher eine Softwareumstellung zu vermeiden und hatte auf einen Tipp gehofft, wie ich beim Anet in der Originalkonfiguration die vom Display bekannten Einstellungen per PC vornehmen kann. Also zB die Temperaturen während des Drucks.


Antwort gedruckt auf Anet A6


Beitrag gedruckt auf Anet A6

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
riff-raff
Honor Member
Beiträge: 307
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Drucker: ANET A8 -> CubeAnet8
Slicer: Slic3r
CAD - Software: Solidworks, Inventor
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Beitrag von riff-raff » Mo 10. Sep 2018, 21:00

Geht via Octoprint, geht aber auch via Slicer (Terminal-Eingabe).

Allerdings wird Octoprint dir beim Verbinden eine große, rote Warnmeldung zeigen wegen einer brandgefährlichen Firmware und das zu Recht.


Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
oakdesign
Bronze - Status
Beiträge: 78
Registriert: Fr 7. Jul 2017, 15:26
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Beitrag von oakdesign » Mo 10. Sep 2018, 22:00

Alernativ zu octoprint um erst mal mit einer Host software "warm" zu werden kannst du auch Pronterface oder reptierhost verwenden.
pronterface.JPG
Gruss Richard
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
7eggert
Silver - Status
Beiträge: 603
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 15:45
Drucker: Anet A8, Marlin1.1.6
Slicer: Cura / Slic3r
CAD - Software: FreeCAD
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Beitrag von 7eggert » Di 11. Sep 2018, 11:13

Die Verbindung vom PC ist im Wesentlichen die GCode-Datei, sie direkt Zeile für Zeile übertragen wird, gleichzeitig kann der PC dann die Temperatur ablesen. Auf diese Weise kannst Du Dir bei kurzen Drücken (wo Du den PC laufen läßt) die SD-Karte sparen.

(Octoprint ist ein Netzwerk-3D-Druckserver. Den brauchst Du nicht unbedingt, wenn der Drucker z.B. eh neben dem PC steht).

Die Verbindung ist dann eine serielle Verbindung mit 115200 Baud für Daten. Vorsicht, beim Aufbau einer Verbindung macht der Drucker einen Reset, der meist auch gewollt ist, aber einen laufenden Druck abbricht.

Die bereits genannten Programme, aber auch Slic3r in der aktuellen Version oder putty sowie die Arduino-Umgebung, bieten die Möglichkeit, Befehle an den Drucker zu senden. Darüber kannst Du auch einige Einstellungen vornehmen, aber AFAIK nicht beim Drucken. Die Marlin-Firmware gibt beim Verbinden die wichtigsten Einstellungen aus, bei der Original-Firmware müßtest Du die Doku zu den GCodes lesen.

Die Temperaturen werden in der Regel im Druckjob geregelt, diese kannst Du so nicht ändern. Das geht weiterhin über die Tasten.

Wichtig ist noch, daß die Einstellungen nicht gespeichert werden, außer Du schreibst sie per Befehl ins EEPROM. Machst Du Etwas falsch, dann löscht ein Reset die Änderungen. (Oder ein Neuverbinden des Druckprogramms). Zum Testen müßtest Du dann ohne die Verbindung zu trennen oder von SD drucken.

Zu guter Letzt kannst Du noch eine neuere Firmware installieren, die nennt sich Marlin. Hierzu gibt es einen Forums-Thread. Vorteil: Es gibt dann eine Temperaturkontrolle per Software, die manche Brände vermeiden kann. Wenn Dir das Wasser für neue Firmware noch zu kalt ist, kannst Du aber auch auf guten Sitz der Kontakte achten und nicht unbeaufsichtigt drucken. Es lohnt sich aber, nicht zu lange zu warten, da Marlin IMO besser bedienbar ist.


Befolge niemals Ratschläge aus Foren, wenn Du sie nicht verstehst. Frag nach.
Meine Aussagen treffe ich nach meinem Wissensstand, kann aber darüber hinaus keine Haftung übernehmen.

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
HaxenJo
New - Member
Beiträge: 42
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 09:49
Wohnort: Sachsen
Drucker: Anet A6
Slicer: Cura
CAD - Software: 123D Design
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von HaxenJo » Di 11. Sep 2018, 16:41

Vielen Dank für die umfassenden Infos! Per heute erscheint mir die Lösung mit „Repetier“ die für mich beste zu sein. Ich werde sie am WE testen. Das Problem mit der Brandgefahr beim Anet ist mir bekannt und ich habe dagegen (hoffentlich) so einiges getan. Damit sollte der Drucker meine Lehrlingsphase (sie dauert jetzt seit Februar 2018) auch unbeschadet überstehen.


Antwort gedruckt auf Anet A6


Beitrag gedruckt auf Anet A6

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
oakdesign
Bronze - Status
Beiträge: 78
Registriert: Fr 7. Jul 2017, 15:26
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Beitrag von oakdesign » Di 11. Sep 2018, 19:11

Die bereits genannten Programme, aber auch Slic3r in der aktuellen Version oder putty sowie die Arduino-Umgebung, bieten die Möglichkeit, Befehle an den Drucker zu senden. Darüber kannst Du auch einige Einstellungen vornehmen, aber AFAIK nicht beim Drucken.
Da ist dann dein AFAYK falsch du kannst über die serielle Schnittstelle auch während des Druckens G/MCode bei Marlin,als auch Klipper, als auch bei Repetier Firmware dazwischen schieben. Ich persönlich habe an keinem Drucker ein Display und stuere alles über Webinterfache also auch so Sachen wie Babystepping oder Zusätliche Lüfter / LED die alle über die Firmware gesteuert werden und natürlich auch während des Drucks per G/Mcode angesprochen werden können (natürlich nur von der Console aus die auch gerade den Druck liefert, wenn über USB gedruckt wird)

Gruss Richard



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
NetSecond
Bronze - Status
Beiträge: 160
Registriert: Do 26. Okt 2017, 17:33
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von NetSecond » Do 13. Sep 2018, 10:57

Wozu möchtest Du den Drucker über den PC steuern ??

Ich habe das noch nie gebraucht aber es interessiert mich trotzdem, evtl. lerne ich ja auch noch was dazu.


;) Gruß Net :D

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
oakdesign
Bronze - Status
Beiträge: 78
Registriert: Fr 7. Jul 2017, 15:26
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Beitrag von oakdesign » Do 13. Sep 2018, 21:07

An keinem meiner Drucker befindet sich ein Display mehr. Wozu umständlich sich durch eine LCD Menü klicken.
Wenn ich alles bequem per Software steuern kann egal ob jetzt per PC host Software oder auch Weboberfläche
octo1.JPG
octo2.JPG
octo3.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
riff-raff
Honor Member
Beiträge: 307
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Drucker: ANET A8 -> CubeAnet8
Slicer: Slic3r
CAD - Software: Solidworks, Inventor
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Beitrag von riff-raff » Do 13. Sep 2018, 21:44

Ich hab seit Druckerinbetriebnahme Octopi im Einsatz und möchte es nicht missen. Display braucht man allerhöstens fürs Babystepping.
Octopi lässt sich sowohl in Cura als auch in Slic3r wunderbar einbinden, sodass ich direkt vom Slicer meinen Gcode an Octopi senden kann, keine Kabel, keine SD-Karten, usw.


Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
HaxenJo
New - Member
Beiträge: 42
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 09:49
Wohnort: Sachsen
Drucker: Anet A6
Slicer: Cura
CAD - Software: 123D Design
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von HaxenJo » Fr 14. Sep 2018, 18:01

@7eggert
Habe heute mal mit Repetier-Host rumgespielt. Ich glaube, das ist das, was mir ins nächste 3D-Drucklehrjahr helfen wird. Soweit ich das jetzt sehe, kann ich nun alles, was ich derzeit am Drucker steuere, fernsteuern (auch während des Drucks). Zudem sehe ich noch die Temperaturverläufe usw..

Was mir noch nicht klar ist, wie ich den Drucker mittels Repetier vorheizen kann. Möglicherweise lassen sich ja dazu die Skript-Button programmieren und nutzen. Das teste ich aus, wenn die derzeit laufenden Longprints fertig sind.


Beitrag gedruckt auf Anet A6


Beitrag gedruckt auf Anet A6

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
th33xitus
Site - Moderator
Beiträge: 2072
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: Anet A8
Slicer: S3D / Slic3r PE
CAD - Software: Solidworks
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 292 Mal

Beitrag von th33xitus » Fr 14. Sep 2018, 18:49

Ich kenn Repetier-Host nun nicht aus eigener Erfahrung und weiß somit nicht welche Knöpfchen man da alle drücken kann.

Aber den Drucker vorheizen kann man im Zweifel dann auch immer mit einem Befehl den man der Konsole sendet.
M104 / M109 für das Hotend http://marlinfw.org/docs/gcode/M109.html
M140 / M190 für das Heizbett http://marlinfw.org/docs/gcode/M190.html

Durchaus empfehlenswert sich diese Website zu den Lesezeichen hinzuzufügen :)


Daumen hoch nicht vergessen, wenn User hilfreiche Antworten gegeben haben :)

:!: Gebt bei jeglichen Problemen immer euren verwendeten Slicer + dessen Einstellungen, eure genutzte Firmware und etwaige Modifikationen vom Drucker an!
:!:

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
oakdesign
Bronze - Status
Beiträge: 78
Registriert: Fr 7. Jul 2017, 15:26
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Beitrag von oakdesign » Fr 14. Sep 2018, 20:33

Wie bei jeder anderen Host Software wie Octoprint oder Pronterface auch in Repetier host vorheizen einfach indem man in der Oberfläche die Temperatur per slider oder Textfeld ändert im Hintergrund wird dann auch natürlich nur ein M104 oder M140 gesendet. M109 und M190 würde ich gar nicht zum vorheizen verwenden. bei Beiden wird der nachfolgende Befehl erst ausgeführt wenn die Zieltemperatur erreicht ist.
repetier.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
HaxenJo
New - Member
Beiträge: 42
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 09:49
Wohnort: Sachsen
Drucker: Anet A6
Slicer: Cura
CAD - Software: 123D Design
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von HaxenJo » Sa 15. Sep 2018, 09:44

@ th33xitus
Genau das ist der Plan. Repetier hat ein paar Tasten, hinter die man ein Skript legen kann. Das könnten dann die Vorheizfunktionen für die unterschiedlichen Materialien sein.


Beitrag gedruckt auf Anet A6


Beitrag gedruckt auf Anet A6

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Jan Hird

Beitrag von Jan Hird » So 16. Sep 2018, 01:15

riff-raff hat geschrieben:
Do 13. Sep 2018, 21:44
Octopi lässt sich sowohl in Cura als auch in Slic3r wunderbar einbinden, sodass ich direkt vom Slicer meinen Gcode an Octopi senden kann, keine Kabel, keine SD-Karten, usw.
Das kannte ich noch nicht .. gesucht .. gefunden .. Jetzt kann ich es auch :)
Klappt einwandfrei den Gcode von Cura an Octopi zu senden und schon ist der nächste 10 Std. Druck
10 Sek. eher fertig :D



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
HaxenJo
New - Member
Beiträge: 42
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 09:49
Wohnort: Sachsen
Drucker: Anet A6
Slicer: Cura
CAD - Software: 123D Design
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von HaxenJo » So 7. Okt 2018, 19:23

Nach einer berufsbedingten 3D-Druckpause habe ich mich jetzt wieder mal mit Repetier-Host beschäftigt.
Verstockterweise versuche ich immer noch mit meinem Anet A6 mit der Originalsoftware klarzukommen.
Die Kommunikation mit Repetier über USB funktioniert. Auch ein Eingriff in laufende Drucke und die Rückmeldung vom Drucker klappt.
Allerdings kann ich von Repetier aus keinen Druck von der im Drucker befindlichen SD-Karte starten. Ich sehe über Repetier die Karte und deren Inhalte. Die Dateien, insbesondere die Dateiendungen, sind aber keine gcode-Endungen mehr.
Kann mir jemand aus dem Kreis der Wissenden weiterhelfen? Und das, wenn möglich, ohne mich auf Marlin aufmerksam zu machen.


Beitrag gedruckt auf Anet A6


Beitrag gedruckt auf Anet A6

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
th33xitus
Site - Moderator
Beiträge: 2072
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: Anet A8
Slicer: S3D / Slic3r PE
CAD - Software: Solidworks
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 292 Mal

Beitrag von th33xitus » So 7. Okt 2018, 20:10

HaxenJo hat geschrieben:
So 7. Okt 2018, 19:23
Die Dateien, insbesondere die Dateiendungen, sind aber keine gcode-Endungen mehr.
Und was für Dateiendungen haben dann hier vorliegen wenn man fragen darf?


Daumen hoch nicht vergessen, wenn User hilfreiche Antworten gegeben haben :)

:!: Gebt bei jeglichen Problemen immer euren verwendeten Slicer + dessen Einstellungen, eure genutzte Firmware und etwaige Modifikationen vom Drucker an!
:!:

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
HaxenJo
New - Member
Beiträge: 42
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 09:49
Wohnort: Sachsen
Drucker: Anet A6
Slicer: Cura
CAD - Software: 123D Design
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von HaxenJo » Mo 8. Okt 2018, 06:35

Anbei ein Foto, wie die Dateien in Repetier angezeigt werden.
Die Endungen sind .GCO
Und auch die Dateinamen selbst werden munter gekürzt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Beitrag gedruckt auf Anet A6

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
th33xitus
Site - Moderator
Beiträge: 2072
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: Anet A8
Slicer: S3D / Slic3r PE
CAD - Software: Solidworks
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 292 Mal

Beitrag von th33xitus » Mo 8. Okt 2018, 08:19

.gco - Dateien sind ebenso G-Code-Dateien.

Und diese sollten ohne Probleme gestartet werden können.
Das ist bei Benutzern von Octoprint auch nicht anders, um mal eine Parallele zu ziehen.

So sieht das zum Beispiel bei mir aus:
Bild

Die erste Datei befindet sich dabei auf der SD-Karte und zwar in Form einer .gcode-Datei. Diese wird hier ebenso automatisch offenbar als .gco dargestellt.
Die darunter direkt auf dem Speicher des Hosts.

Frag mich jedoch nicht warum die Dateien auf der SD-Karte immer mit "~" abgekürzt werden. Das stört mich selbst auch sehr... hab da aber noch nicht genauer nach geschaut ob und wenn ja wie man das ändern kann. Falls da jemand der anderen mitlesenden einen Tipp hat, gerne her damit. :)

Allerdings stellt das Drucken der Dateien keinerlei Probleme dar. Funktioniert einwandfrei.

Gibt Repetier dir denn eine Fehlermeldung (und wenn ja, was für eine) wenn du eine der Dateien dort von dir starten willst?


Daumen hoch nicht vergessen, wenn User hilfreiche Antworten gegeben haben :)

:!: Gebt bei jeglichen Problemen immer euren verwendeten Slicer + dessen Einstellungen, eure genutzte Firmware und etwaige Modifikationen vom Drucker an!
:!:

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
HaxenJo
New - Member
Beiträge: 42
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 09:49
Wohnort: Sachsen
Drucker: Anet A6
Slicer: Cura
CAD - Software: 123D Design
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von HaxenJo » Mo 8. Okt 2018, 08:56

Danke für deine Antwort!
Nein, eine Fehlermeldung gibt es nicht. Repetier und auch der Drucker zeigen auch an, dass gedruckt wird. Allerdings bleibt der Status auf 0 Prozent.
Ich habe, über Repetier, das Bett und den Extruder auf Temperatur gebracht. Das bleibt dann auch so, nur der Druck startet nicht.



Beitrag gedruckt auf Anet A6


Beitrag gedruckt auf Anet A6

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
lixxbox
Honor Member
Beiträge: 632
Registriert: Mi 25. Jan 2017, 15:12
Wohnort: Koblenz
Drucker: AM8 Marlin-bugfix2.x
Slicer: Simplify3D
CAD - Software: Fusion360
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Beitrag von lixxbox » Di 9. Okt 2018, 14:24

Bezüglich der gekürzten Dateinamen:

http://marlinfw.org/docs/gcode/M020.html
List the entire contents of the SD card to serial output in the more compact DOS 8.3 format.
https://de.wikipedia.org/wiki/8.3

Stammt aus Urzeiten.
Ich denke man nutzt die kurze Schreibweise wegen der Displays mit Platzmangel.
Glaube nicht, dass man das in Marlin ändern kann. Lasse mich aber gerne eines Besseren belehren. :lol:


:mrgreen:

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
th33xitus
Site - Moderator
Beiträge: 2072
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: Anet A8
Slicer: S3D / Slic3r PE
CAD - Software: Solidworks
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 292 Mal

Beitrag von th33xitus » Di 9. Okt 2018, 16:49

Nun es liegt nicht an den Displays oder dem Platzmangel. Denn man kann in Marlin in der Tat einstellen, dass die Dateinamen in voller Länge dargestellt werden und sogar zum "Lauftext" wird, sollte der Dateiname länger sein als der zur Verfügung stehende Platz.

Aber was du schreibst gibt jedenfalls eben die Antwort darauf, warum es in den Hosts so angezeigt wird.
Weil die Dateinamen wohl gekürzt werden wenn es über eine serielle Schnittstelle heraus geht.

Ich sehe aber gerade ....
http://marlinfw.org/docs/gcode/M033.html

Und diese beiden Zeilen findet man unter der Kategorie SD Support in der Configuration_adv.h

Code: Alles auswählen

  // This allows hosts to request long names for files and folders with M33
  //#define LONG_FILENAME_HOST_SUPPORT

  // Enable this option to scroll long filenames in the SD card menu
  #define SCROLL_LONG_FILENAMES
Ich glaub ich hätte einfach nur die obere Funktion aktivieren müssen beim letzten Flash :geek: :lol:
Wird die tage mal getestet.


Daumen hoch nicht vergessen, wenn User hilfreiche Antworten gegeben haben :)

:!: Gebt bei jeglichen Problemen immer euren verwendeten Slicer + dessen Einstellungen, eure genutzte Firmware und etwaige Modifikationen vom Drucker an!
:!:

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
lixxbox
Honor Member
Beiträge: 632
Registriert: Mi 25. Jan 2017, 15:12
Wohnort: Koblenz
Drucker: AM8 Marlin-bugfix2.x
Slicer: Simplify3D
CAD - Software: Fusion360
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Beitrag von lixxbox » Di 9. Okt 2018, 16:52

Wieder was gelernt. Nutze halt die Karte nicht und hatte mich nicht tiefer damit beschäftigt. :P


:mrgreen:

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
HaxenJo
New - Member
Beiträge: 42
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 09:49
Wohnort: Sachsen
Drucker: Anet A6
Slicer: Cura
CAD - Software: 123D Design
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von HaxenJo » Di 9. Okt 2018, 20:16

Verflixt, so langsam muss ich mich wohl tatsächlich mit dem Gedanken anfreunden Marlin aufzuspielen. Ich schiebe voll die Panik, dass anschliessend gar nichts mehr geht.


Beitrag gedruckt auf Anet A6


Beitrag gedruckt auf Anet A6

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Antworten