Marlin 1.1.9 mit Probe -> Z gelevelt, aber Druckprobleme sobald es nach oben geht

Diskussionen Rund um die Firmware eurer 3D Druckerer wie Marlin, Skynet, Repetier etc.
Antworten
docb
New - Member
Beiträge: 19
Registriert: Sa 28. Jul 2018, 18:54

Marlin 1.1.9 mit Probe -> Z gelevelt, aber Druckprobleme sobald es nach oben geht

Beitrag von docb » Di 21. Aug 2018, 21:21

Hi,
nachdem ich mich seit zwei Tagen versuche meinen Anet A8 Umbau (wie in der Make beschrieben) zum Laufen zu bekommen, bleibt ein Problem.
Z-Offset (und Y, X) sind eingestellt - die erste Schicht druckt er auch wunderschön ;-) Nur sobald es nach oben gehen soll, passiert gar nix. Die Z-Achse bewegt sich keinen Millimeter nach oben. Das führt dazu, dass natürlich gleich die Nozzle nix mehr rausbekommt, der Filamentmotor klackert - tja, und dass letztlich nix vernünftiges rauskommt aus meinem geliebten Drucker. Hat irgendjemand eine Idee, woran das liegen könnte? Normale Z Befehle (z.B. G1 Z10 usw. funktionieren einwandfrei). Meine Konfig habe ich mal angehängt

Viele Grüße
Doc

Die Datei (der klassische Kalibrierungswürfel) passt, die Z-Befehle stehen drin, z.B.
28: G0 F4500 X94.623 Y94.349 Z0.3
1022: G0 F6750 X119 Y119 Z0.5
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Benutzeravatar
red-orb
Unterstützer
Beiträge: 1358
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2,NoName
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal

Beitrag von red-orb » Mi 22. Aug 2018, 06:38

Bewegt sich Z wenn Du sie per Display, Slicer oder Konsole verfahren lässt.
Wie leichtgängig lässt sich die Achse bewegen wenn die Spindeln nicht verbaut sind?
Wenn Du den Drucker nach der MAKE umgebaut hast geh ich mal davon aus, dass Du dann auch die IGUS eingebaut hast.
Sollte das der Fall sein bau sie wieder aus und benutze sie als Dekoration oder sonst wie.
Die IGUS benötigen spezielle Wellen die denke ich hast Du sicher nicht eingebaut.
In verbindung mit den ANET Wellen laufen die Lager nicht richtig und verursachen nur Probleme.
Bau die originalen wieder ein oder besorge Dir Misumilager.


Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
docb
New - Member
Beiträge: 19
Registriert: Sa 28. Jul 2018, 18:54

Beitrag von docb » Mi 22. Aug 2018, 07:21

Jo, Z bewegt sich perfekt, wenn ich sie per Octoprint oder am Display anspreche. Deswegen kapiere ich auch gar nicht, was schief geht. Ich tippe mal drauf, dass der Fehler irgendwie dadurch entsteht, dass das Bedlevel (1.9) nicht mit dem Z-Wert der Druckdatei verrechnet wird. Anders kann ich (Anfänger!) mir es nicht erklären, aber ich wüsste auch nicht, wie ich das ändern kann.

PS: Richtig, habe auch die IGUS eingebaut, die laufen allerdgins (noch) super. Habe allerdings keine spezielle Welle (meinst du die hier: https://www.igus.de/product/138). Und Misumi meinst du das hier (https://de.misumi-ec.com/vona2/detail/1 ... sults2type)? Bin am überlegen ob ich Wellen hole oder die anderen Lager ;-)



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
red-orb
Unterstützer
Beiträge: 1358
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2,NoName
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal

Beitrag von red-orb » Mi 22. Aug 2018, 07:29

Ja genau das wären die Wellen die zu den IGUS-Lagern passen.
Bei den Misumi wären es eher diese.
Ich würde neue "normale" Wellen nehmen und die Misumilager.
Bei den IGUS kommt noch der sogenannte Slip-Stick-Effekt hinzu soll heißen, dass sie ein relativ großes Losbrechmoment haben was u.U. zu einem Layerversatz führen kann.


Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
docb
New - Member
Beiträge: 19
Registriert: Sa 28. Jul 2018, 18:54

Beitrag von docb » Fr 24. Aug 2018, 12:33

Hi,
hat noch jemand eine Idee bezüglich meines Problems mit der Z-Achse (die weitern Umbauvorschläge haben damit ja nichts zu tun)?
Viele Grüße
doc



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
juergeli
New - Member
Beiträge: 35
Registriert: So 31. Dez 2017, 12:37
Wohnort: Mertingen
Drucker: Anet A6
Slicer: S3D
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von juergeli » Fr 24. Aug 2018, 14:32

Ich tippe mal drauf, dass der Fehler irgendwie dadurch entsteht, dass das Bedlevel (1.9) nicht mit dem Z-Wert der Druckdatei verrechnet wird. Anders kann ich (Anfänger!) mir es nicht erklären, aber ich wüsste auch nicht, wie ich das ändern kann.
wenn das der Fall wäre, dann müsste das ja auch beim 1.Layer falsch verrechnet worden sein - wenn ich dich aber richtig verstehe, wird der erste Layer ja richtig gedruckt, oder?

Um auszuschließen, dass dein Problem evtl. vom Slicer verursacht wird, habe ich dir mal ein kleines Testprogramm angehängt. Da fährt der Druckkopf nach dem Homing in der Luft ein 100x100 Quadrat und fährt zwischen den Quadraten 0,2 nach oben (beginnend bei Z0.2 bis Z2.0). Damit kannst du beobachten, ob die Z-Achse verfährt und ob es im Display angezeigt wird. Sollte das korrekt funktionieren, dann würde ich den Fehler im Slicer suchen.
Ich habe im Programm auch das Bedleveling mit M420 S1 aktiviert - das setzt allerdings voraus, daß du schon mal mit G29 ein Bedleveling ausgeführt hast und die Daten dann mit M500 im Eprom gespeichert hast. Sollte das nicht der Fall sein, wird Marlin eine Fehlermeldung bringen.


Testcode.gcode
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
docb
New - Member
Beiträge: 19
Registriert: Sa 28. Jul 2018, 18:54

Beitrag von docb » Fr 24. Aug 2018, 14:40

Wahnsinn, hier sind wirklich lauter Profis... Danke für das File, sind gerade in den Urlaub gefahren, werde es nächste Woche versuchen. Herzlichen Dank schon Mal! Melde mich wieder!
PS: und ja, die erste Schicht wird richtig gedrückt...nur dann geht es nicht hoch. Bin Mal gespannt woran es liegt.
Viele Grüße



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
docb
New - Member
Beiträge: 19
Registriert: Sa 28. Jul 2018, 18:54

Beitrag von docb » So 2. Sep 2018, 17:49

Oh Mann, kein Erfolg. Nachdem ich heute den ganzen Tag nochmal das Leveling durchgespielt habe (kleiner Tipp - das hier fand ich sehr gut: https://www.youtube.com/watch?v=y_1Kg45APko), keine Chance. Ich habe jetzt mal beobachtet, was der treibt, er fährt hoch, "dreht" aber wieder runter - bleibt also auf der selben Stelle. Ich habe das mit deinem Testfile versucht und aufgenommen. Das ist echt komisch - mit G1 Z10 oder was auch immer fährt er die Position einwandfrei an. Ich habe mal ein Video angehängt, da sieht man das. Ich habe keine Ahnung woran das liegen könnte....
Viele Grüße
doc
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
red-orb
Unterstützer
Beiträge: 1358
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2,NoName
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal

Beitrag von red-orb » So 2. Sep 2018, 18:00

Das quietschen was man in deinem Video hört ist eine verspannte Z-Achse und dadurch schaffen es die Stepper nicht die Achse vernünftig zu bewegen.
Behebe Dein Hardwareproblem und Du wirst sehen es klappt auch mit dem drucken


Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
docb
New - Member
Beiträge: 19
Registriert: Sa 28. Jul 2018, 18:54

Beitrag von docb » So 2. Sep 2018, 18:03

Hm - wie entspanne ich die Achse denn? Und das hat was damit tun, dass die Z-Motoren wieder runter drehen (obwohl sie eigentlich stehen bleiben sollten)? Das macht er ja auch nicht, wenn ich manuell hoch schalte z.B. G1 Z0.2, G1 Z0.4.
Viele Grüße



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
docb
New - Member
Beiträge: 19
Registriert: Sa 28. Jul 2018, 18:54

Beitrag von docb » So 2. Sep 2018, 19:06

So, jetzt habe ich ihn "entspannt" - die Höhe der Z-Achsen war tatsächlich minimal verschoben (vermutlich bei einem Leveling-Versuch passiert, der nicht ganz gewaltfrei ablief ;-) Jetzt hat es mal eine Weile weniger gequietscht, allerdings wird das jetzt wieder lauter.

Aber das ändert tatsächlich nichts am Problem - er dreht immer wieder runter. Was übrigens auch komisch ist - vielleicht damit zusammen hängt: wenn ich ein G1 F60 Z0 mache, steht im Display Z 1.9. Jetzt habe ich mal den Testcode von oben verändert und einfach noch ein paar Layer drauf gehängt. Und siehe da - sobald er auf das Layer mit einem Z-Wert größer als 1.9 kommt, dreht er tatsächlich nach oben (und nur noch minimalst zurück).

Ein M503 liefert das hier:

Code: Alles auswählen

SENDING:M503
echo:  G21    ; (mm)
echo:  M149 C ; Units in Celsius
echo:Filament settings: Disabled
echo:  M200 D1.75
echo:  M200 D0
echo:Steps per unit:
echo:  M92 X100.00 Y100.00 Z400.00 E100.00
echo:Maximum feedrates (units/s):
echo:  M203 X400.00 Y400.00 Z8.00 E50.00
echo:Maximum Acceleration (units/s2):
echo:  M201 X2000 Y2000 Z100 E10000
echo:Acceleration (units/s2): P<print_accel> R<retract_accel> T<travel_accel>
echo:  M204 P400.00 R1000.00 T1000.00
echo:Advanced: B<min_segment_time_us> S<min_feedrate> T<min_travel_feedrate> X<max_x_jerk> Y<max_y_jerk> Z<max_z_jerk> E<max_e_jerk>
echo:  M205 B20000 S0.00 T0.00 X10.00 Y10.00 Z0.30 E5.00
echo:Home offset:
echo:  M206 X19.00 Y7.00 Z1.90
echo:Auto Bed Leveling:
echo:  M420 S1 Z0.00
echo:  G29 W I0 J0 Z1.35000
echo:  G29 W I1 J0 Z1.58000
echo:  G29 W I2 J0 Z1.58250
echo:  G29 W I0 J1 Z1.36250
echo:  G29 W I1 J1 Z1.56250
echo:  G29 W I2 J1 Z1.39500
echo:  G29 W I0 J2 Z1.37000
echo:  G29 W I1 J2 Z1.43250
echo:  G29 W I2 J2 Z1.28000
echo:Material heatup parameters:
echo:  M145 S0 H190 B60 F0
echo:  M145 S1 H240 B90 F0
echo:PID settings:
echo:  M301 P26.26 I2.26 D76.36
echo:Z-Probe Offset (mm):
echo:  M851 Z-0.60
Beißen sich das M206 und M851 irgendwie?
Viele Grüße



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
red-orb
Unterstützer
Beiträge: 1358
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2,NoName
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal

Beitrag von red-orb » So 2. Sep 2018, 19:08

Poste mal bitte ein paar Bilder vom gesamten Aufbau der Z-Achse.
Eventuell sieht man schon wo die Verspannung ist.
Ich geh mal davon aus, dass die Sindeln oben geführt sind dann sollten sie oben frei laufen.
Löse auch mal die Srauben der Trapezgewindemuttern eventuell liegt da die Verspannung


Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
docb
New - Member
Beiträge: 19
Registriert: Sa 28. Jul 2018, 18:54

Beitrag von docb » So 2. Sep 2018, 19:15

Anbei die Fotos der Z-Achse. Mit Trapezgewindemutter - meinst du damit die Muttern, mit denen die Gewindestange über den Adapter mit dem Motor verbunden wird?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
red-orb
Unterstützer
Beiträge: 1358
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2,NoName
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal

Beitrag von red-orb » So 2. Sep 2018, 19:19

Nein damit meine ich diese Messingmuttern die sich in den weißen Teilen der X-Achse befinden.
Na auf den Bildern sirht man jetzt nivht so arg viel.
Versuch das mal mehr im Detail zu zeigen.
Aufnahme unten an den Motoren, die Aufnahmen oben...


Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
docb
New - Member
Beiträge: 19
Registriert: Sa 28. Jul 2018, 18:54

Beitrag von docb » So 2. Sep 2018, 19:29

Anbei noch ein paar Fotos, hoffentlich erkennt man da mehr, ist echt blöd mit dem Licht hier. Ha, jetzt läuft es übrigens absolut geräuschlos. Ich habe einfach nochmal die Z-Achse in höherer Höhe (ca. 15. cm) links und rechts auf eine Höhe gebracht. Jetzt läuft sie ganz geschmeidig. Und die Messingteile mit den 4 Schrauben (Foto ..._192228) mal lockern?
Aber wie gesagt - auch der geschmeidige Lauf ändert nichts daran, dass der Motor zurückdreht...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
docb
New - Member
Beiträge: 19
Registriert: Sa 28. Jul 2018, 18:54

Beitrag von docb » So 2. Sep 2018, 19:38

Ich habe nochmal ein Video gemacht - hier "druckt" er den Testcode von oben. Man hört, dass es nicht mehr quietscht ;-) aber er fährt trotzdem bei jedem neuen Layer kurz hoch und dann langsam wieder runter .... :roll:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
oakdesign
Bronze - Status
Beiträge: 78
Registriert: Fr 7. Jul 2017, 15:26
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Beitrag von oakdesign » Mo 3. Sep 2018, 10:37

Z-Offset entweder mit M206 oder M851. Ich empfehle immer M206 auf 0 zu lassen nur über M851 einzustellen. Nimm mal die 1.9 aus M206 raus :o
Wenn du dann noch Software Endstops aktiviert hast würde das dein verhalten schon erkären.
Du hast doch eigentlich keinen M206 Z Offset oder warum willst du deine Nozzle 1,9mm abweichend von der Z Höhe haben. Wenn es um den Offset des Probe Trigger Punktes geht dann wird das über M851 eingestellt

Gruss Richard



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
docb
New - Member
Beiträge: 19
Registriert: Sa 28. Jul 2018, 18:54

Beitrag von docb » Mo 3. Sep 2018, 11:05

Ja perfekt, das war es. Hab' das gestern Nacht noch selbst rausgefunden, nach 1000den Versuchen ;-)
Vielen Dank!!



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag