3D-Scanner Software

Alles Rund um die 3D Scanner
Antworten
felge4fingers
Bronze - Status
Beiträge: 67
Registriert: Di 28. Mär 2017, 17:29
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

3D-Scanner Software

Beitrag von felge4fingers » Di 18. Apr 2017, 12:10

Hi,

würde gerne eine Liste aller verfügbarer 3D-Scanner SWs erstellen, gerne auch mit Erfahrungen..
Ich fände eine Unterscheidung sinnvoll, welche abbildet, was die SW kann und aus welchen "Roh-Bildern" ein 3D-Modell erstellt werden kann.

- Autodesk Remake: Erstellen von 3D-Modellen aus Fotos gleicher Perspektive aber unterschiedlichem Winkel (Cloud-Service); Geeignet für: Plattform-Scanner/ PC
- Autodesk 123D Catch: Erstellen von 3D-Modellen aus Fotos unterschiedlicher Perspektive & Winkel; Geeignet für: Mobile Geräte (Smartphone)

Grüße!



Benutzeravatar
lixxbox
Bronze - Status
Beiträge: 217
Registriert: Mi 25. Jan 2017, 15:12
Wohnort: Koblenz
Drucker: Bowden AM8+Octoprint
Slicer: Simplify3D
CAD - Software: Fusion360
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

3D-Scanner Software

Beitrag von lixxbox » Mi 19. Apr 2017, 09:08

Ich nutze mehr oder weniger erfolgreich "Skanect" um mit der Kinect Kamera (Xbox 360) 3D Modelle zu scannen.
Die Testversion reicht mir, um kleinere Sachen dann mit dem A8 drucken zu können. Die Details werden in der Testversion reduziert.

edit: http://www.thingiverse.com/thing:242208 :-)



IronMask
New - Member
Beiträge: 20
Registriert: Sa 1. Apr 2017, 23:18
Drucker: Anet A8
Slicer: Cura
CAD - Software: Autodesk
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

3D-Scanner Software

Beitrag von IronMask » Sa 4. Nov 2017, 21:34

Hi, ich nutze Autodesk ReCap, füg hier mal nen Video-Tutorial ein.

https://www.youtube.com/watch?v=RYM7uZeiXH0



Benutzeravatar
BernhardS
Bronze - Status
Beiträge: 107
Registriert: Di 20. Jun 2017, 17:02
Drucker: Anet A6
Slicer: Cura
CAD - Software: Blender
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

3D-Scanner Software

Beitrag von BernhardS » Mo 6. Nov 2017, 17:44

Was mich an den vielen Autodesk-Produkten stört ist, dass sie immer nach kurzer Zeit wieder eingestellt werden (und dass man sie nur mieten kann). In dem Video zu ReCap kommentiert jemand, dass die Software nicht mehr verfügbar wäre, bei 123D-Catch ist das ja schon seit Jahren der Fall. Anscheinend ist ReMake die aktuelle Sau, die durchs Dorf getrieben wird, aber das scheint wohl vor allem auf Luft-Aufnahmen spezialisiert zu sein...


Nunja, während meines Studiums wurde Agisoft Photoscan verwendet (aber nicht von mir persönlich), das scheint ganz gut zu sein. Es erstellt ebenfalls mittels Photos Punktwolken, sowie 3D-Modelle. Im Vergleich zu den Autodesk-Programmen ist es wesentlich günstiger (179 $ pro Lizenz, aber man muss wohl jeden PC-Wechsel beim Hersteller beantragen). Bei Autodesk kann man Software nur mieten, für 300 Geldeinheiten pro Jahr für ReMake, wenn ich mich richtig erinnere.
http://www.agisoft.com/

Privat habe ich VisualSFM verwendet, das kostenlos ist, aber auch nicht ganz unproblematisch. Soweit ich weiß, erstellt es nur Punktwolken und die Installation und Bedienung ist ein wenig kompliziert - ich habe häufig kein zufriedenstellendes, bzw. gar kein Ergebnis erreicht und möchte mich damit auch nicht mehr herumplagen. Ich bin mir auch nicht sicher, ob es überhaupt noch weiterentwickelt wird, vermutlich hat sich in den letzten 5-10 Jahren nicht mehr viel getan. Unter dem Link am Ende bin ich auf meshrecon gestoßen, dass wohl auf VisualSFM basiert, aber angeblich sehr einfach zu verwenden und auch kostenlos ist - vielleicht werde ich mir das bei Gelegenheit mal ansehen.

Ansonsten nutze ich blender (opensource, blender.org) um Objekte in 3D zu rekonstruieren. Das ist aber mit einem größeren manuellen Aufwand verbunden, da die Photogrammetrie-Funktion eigentlich nicht vorhanden ist. Man kann aber den "Tracker", mit dessen Hilfe man 3D-Objekte in per Kamera aufgenommene Videos integrieren kann, dafür zweckentfremden. Dadurch kann man also genau wie bei den anderen Programmen aus Photos Punktwolken generieren, auf deren Grundlage man selbst ein Modell erstellen kann. Außer mir ist mir aber niemand bekannt, der das Programm für diese Zwecke nutzt, obwohl ich das sehr praktisch finde :shock:

PS:
Bei Wikipedia steht: "Autodesk 123D wurde im März 2017 eingestellt." - nach meinem Gefühl liegt das aber wesentlich weiter in der Vergangenheit :?
Vielleicht war es zwischenzeitlich ein reines Smartphone-Programm (wie felge4fingers angedeutet hat), so dass ich es nicht mehr auf dem Schirm hatte.

PPS:
Hier noch ein paar Links zur Übersicht über Photogrammetrie-Software, da sind auf jeden Fall einige vielversprechend aussehende dabei, die ich noch nicht kenne:

https://en.wikipedia.org/wiki/Compariso ... y_software



Antworten

Zurück zu „3D Scanner“