Tronxy X3S Heizbett

Alles über die 3D Drucker der Firma Tronxy
https://tronxy.en.alibaba.com/
Antworten
Benutzeravatar
printy
Silver - Status
Beiträge: 341
Registriert: Di 28. Mär 2017, 17:50
Drucker: Anet A8 / TronxyX3S
Slicer: CURA alt
CAD - Software: FreeCad
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Tronxy X3S Heizbett

Beitrag von printy » Di 16. Jan 2018, 08:53

Hallo Gemeinde,

ich habe einen Tronxy X3S mit einem großen Heizbett 33 x 33 cm .
Das Heizbett kommt aber nur auf max. 68 Grad.
Ich habe das Heizbett vom Mainboard getrennt und wird über ein Relais 40A geschalten. Auf dem
Heizbett steht nicht drauf wie es betrieben werden darf 12/24V wie bei den ANETs.

Welche Möglichkeiten gibt es das Heizbett trotzdem auf 100 Grad aufzuheizen?

Technische Daten vom Tronxy:
12V DC 20A
MK3a Heizbett mit 1,8 Ohm Widerstand

HeizbettMK3a.jpg



Benutzeravatar
Bill Dung
Honor Member
Beiträge: 193
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 12:01
Wohnort: Spreenhagen
Drucker: Anet A8, MKC MK2
Slicer: Simplify3D
CAD - Software: OpenSCAD, Fusion 360
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Tronxy X3S Heizbett

Beitrag von Bill Dung » Di 16. Jan 2018, 09:02

1,8 Ohm bei 12V macht 80W, arg wenig, insbesondere bei der Größe. Ich nutze am MKC für mein 24x24cm Bett 275W. Bei 24V wären es bei Deinem Heizbett 320W was gleich viel passender klingt.


Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe.

Benutzeravatar
red-orb
Honor Member
Beiträge: 569
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Tronxy X3S Heizbett

Beitrag von red-orb » Di 16. Jan 2018, 09:38

Schau mal nach ob das Heizbett eventuell 3 Anschlusspins besitzt.
Es gibt nämlich MK3 Heizbetten die für 12/24V ausgelegt sind.
Da legt man dann an Pin1/2 12V und an den Pins 2/3 24V an.
Ich gahe aber eher davon aus, dass das Heizbett schlicht zu wenig Leistung hat um die 100° zu erreichen


Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Benutzeravatar
printy
Silver - Status
Beiträge: 341
Registriert: Di 28. Mär 2017, 17:50
Drucker: Anet A8 / TronxyX3S
Slicer: CURA alt
CAD - Software: FreeCad
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Tronxy X3S Heizbett

Beitrag von printy » Di 16. Jan 2018, 19:03

An dem Bett gibt es nur einen Anschluss + und -, nicht wie bei den MK2 Betten mit 12V und 24V Möglichkeit

EDIT
Wieviel RESERVE hätte denn so ein Netzteil 12V 20A für einen DC-DC Step Up Wandler ??



7eggert
Silver - Status
Beiträge: 523
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 15:45
Drucker: Anet A8, Marlin1.1.6
Slicer: Cura / Slic3r
CAD - Software: FreeCAD
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Tronxy X3S Heizbett

Beitrag von 7eggert » Mi 17. Jan 2018, 00:25

Ich habe laut Meßgerät 230 W Stromaufnahme beim Druck mit dem Anet A8, geteilt durch 12 sind das 20 A.

Dein Bed hat mit den genannten 80 W 40 W weniger, Du könntest der Rechnung nach also grob überschlagen auf 18 V hochwandeln ... Fazit: nö, mach das nicht.


Befolge niemals Ratschläge aus Foren, wenn Du sie nicht verstehst. Frag nach.
Meine Aussagen treffe ich nach meinem Wissensstand, kann aber darüber hinaus keine Haftung übernehmen.


Benutzeravatar
Erposs
Honor Member
Beiträge: 82
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 10:09
Wohnort: Zeuthen
Drucker: Anet A8
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Tronxy X3S Heizbett

Beitrag von Erposs » Mi 17. Jan 2018, 08:20

7eggert hat geschrieben:
Mi 17. Jan 2018, 00:25
.... nö, mach das nicht.
Warum denn nicht. Das Heizbett ist ein einfacher Widerstand, nicht mehr. Schlimmstenfalls brennt es irgendwo durch. Dazu müßte es aber erstmal zu heiß werden.
Also ran da mit dem Wandler und schrittweise die Spannung hochnehmen, bis die gewünschte Temperatur erreicht wird. Sorgen würde ich mir da eher ums Netzteil machen, das wird dann bei 100%Last laufen. Das KFZ Relais würd ich noch gegen ein SSR austauschen, die Dinger kosten doch weniger als ein Hochlast KFZ Relais.
Das Netzteil könnte man noch gegen ein Servernetzteil tauschen, die haben Leistung satt und sind dauerlauffähig. Gebraucht für wenig Geld bei ebay erhältlich.
Z.B.: HP DPS 700GB 700W Netzteil
Und hier der Umbau, damit es auch ohne Server 12V liefert. : DPS700GB A Umbau


Gruß, Jörg!

7eggert
Silver - Status
Beiträge: 523
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 15:45
Drucker: Anet A8, Marlin1.1.6
Slicer: Cura / Slic3r
CAD - Software: FreeCAD
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Tronxy X3S Heizbett

Beitrag von 7eggert » Mi 17. Jan 2018, 22:42

Erposs hat geschrieben:
Mi 17. Jan 2018, 08:20
7eggert hat geschrieben:
Mi 17. Jan 2018, 00:25
.... nö, mach das nicht.
Warum denn nicht.
Weil ein besseres Netzteil ohnehin fällig wird, es sind ja nur 40 W übrig und 120 W max. bringen bei der Größe doch keine ausreichende Wärme. Dazu noch die Wandlerverluste und die Vermutung, daß die grob geratenen 18 V* aus einem Wandler (auch wieder ein Bauteil) wohl exotisch teuer sein könnte. Dann kann man auch gleich zwei Netzteile verwenden, 12 V 20 A Maschine + 24 V 20 A Heizbett.


Befolge niemals Ratschläge aus Foren, wenn Du sie nicht verstehst. Frag nach.
Meine Aussagen treffe ich nach meinem Wissensstand, kann aber darüber hinaus keine Haftung übernehmen.

Benutzeravatar
red-orb
Honor Member
Beiträge: 569
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Tronxy X3S Heizbett

Beitrag von red-orb » Do 18. Jan 2018, 07:35

Oder er verwendet ein 24V Netzteil für Bett und Hotend und einen Stepp down fürs Board.


Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Benutzeravatar
printy
Silver - Status
Beiträge: 341
Registriert: Di 28. Mär 2017, 17:50
Drucker: Anet A8 / TronxyX3S
Slicer: CURA alt
CAD - Software: FreeCad
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Tronxy X3S Heizbett

Beitrag von printy » Fr 19. Jan 2018, 18:48

Erst mal vielen Dank an Alle.
Ich habe mich jetzt mal getraut das Netzteil auf 14V aufzudrehen (ohne einen Druck zu starten)

Interessante Ergebnisse:

12V max. 64 Grad (bis auf 60 Grad in 12 Min.) geht noch drei Grad höher, braucht aber ewig
13V max. 69 Grad (bis auf 60 Grad in 8-9 Min.)
14V max. 78 Grad (bis auf 60 Grad in 5-6 Min) für diesen Wert hatte ich ein Netzteil 12V 40A

höher konnte ich nicht testen, weil der Poti am Netzteil nur bis max.14V regelbar ist

irgendwie habe ich das Gefühl dass für dieses Bett 16-18V die Obergrenze bei voller Power ist.



elektronix00
Silver - Status
Beiträge: 346
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 10:46
Drucker: Anet A8
Slicer: S3D
CAD - Software: z. Zt. Tinkercad
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Tronxy X3S Heizbett

Beitrag von elektronix00 » Sa 20. Jan 2018, 09:16

Hi,

auf dem Anetboard sitzt ein Spannungsregler, der für die 5 Volt zuständig ist. Eine höhere Eingangspannung bedeutet für den Spannungsregler eine höhere Verlustleistung. Nur um das mal zu erwähnen.
Ich habe bei meinem Anet A8 damals 2 Netzteile eingesetzt, eins für die generelle Spannungsversorgung und die Motoren, das andere nur für das HB. Auch hier habe ich dann den Poti hochgedreht. Zusätzlich habe ich aber noch das HB von der Unterseite her isoliert. Ich glaube Dieselraser hat diesbezüglich mal was Größeres geschrieben.


Ich muss unbedingt mal wieder einkaufen gehen - ich hab nur noch Licht im Kühlschrank...

Benutzeravatar
dieselraser
Silver - Status
Beiträge: 445
Registriert: So 25. Dez 2016, 17:37
Drucker: Anet A6; Ordbot Hadr
Slicer: Slic3r Prusa Ed.
CAD - Software: CatiaV5 R26 Sp4
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Tronxy X3S Heizbett

Beitrag von dieselraser » Mi 24. Jan 2018, 16:06

Ja hab das Heizbett unten isoliert, mit einer Silicawool-Matte.
Ich habe diese deswegen genommen, weil diese von 0,5 bis 13 mm dich ist, und ein einstellen der Tischhöhe nicht einschränkt.
Hatte zuerst eine Matte von einer Dunstabzugshaube genommen, die Temperaturfest bis 120 Grad war, hat auch sehr gut funktioniert.
Viele kleben eine Korkmatte darunter.
ich habe aber aus Gewichtsgründen, und wegen der Demontierbarkeit davon abstand genommen.
allerdings, lege ich eine Korkfliese oben auf das Heißbett, um mit der nicht Auftrtenden Verlustwärme, die aufheizzeit zu Beschleunigen.
Heißt dann aber auch, danebensitzen, und sobald sich der Drucker bewegt, die Korkmatte herunterziehen.
Meine Zahnriemen mögen die Korkmatte aber so gar nicht. :lol: :lol: :lol:

cu dieselraser


Unsterblichkeit setzt das Ableben vorraus!

Beteutung von "Team "
Toll, ein anderer machts

hofinger
Bronze - Status
Beiträge: 66
Registriert: Mi 1. Nov 2017, 22:49
Drucker: ANet E10
Slicer: S3D
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Tronxy X3S Heizbett

Beitrag von hofinger » Mi 24. Jan 2018, 16:10

Schon mal getestet wie die Haftung auf so ner Korkmatte ist? :D



Antworten

Zurück zu „Tronxy“