"Probleme" mit dem i3 Mega ?

Alles über die 3D Drucker der Firma Anycubic
http://www.anycubic3d.com/
Antworten
AbsoluterBeginner
New - Member
Beiträge: 2
Registriert: Mi 25. Apr 2018, 09:19
Drucker: i3 mega

"Probleme" mit dem i3 Mega ?

Beitrag von AbsoluterBeginner » Mi 25. Apr 2018, 09:30

Hallo Leute,

haben uns einen Anycubic i3 mega gekauft. Der Aufbau war ganz einfach. Sind ja auch nur acht Schrauben und drei Stecker.
Danach wollten wir ihn kalibrieren.
Hier der erste Fehler(?). Wissen nicht, ob das so sein muss. Können uns es aber nicht vorstellen.
Und zwar. Wenn man "home" fährt, dann fährt er in der Z-Achse auf das Bett. Der rechte Motor ist aber vor dem linken Motor auf der Höhe. Wenn man es dann nach der Anleitung macht, also dann Motor auf manuell stellen, dann sackt der rechte Motor ein paar mm ab, was das einstellen unmöglich macht. Wissen jetzt nicht, ob das so sein soll, aber vermutlich nicht!?
Naja. Haben dann mit einem Blatt Papier, die Höhe eingestellt von dem Bett. Hier ist es nun eben. Also keine Ahnung, ob der rechte Motor so sein muss, das Druckbild ist auf alle Fälle gut. Bzw. sieht es normal aus.

Jetzt kommt aber der nächste Haken. Haben dazu absolut nichts im Internet gefunden.
Wenn man nun drucken möchte, dann erhitzt er sich ja. Während dem erhitzen tritt das Filament aber schon aus der Nadel, was das nullen ja unmöglich macht, wenn ein kleiner Klecks an der Nadel ist. Nach dem "nullen" fährt er dann auf die Position und fängt an.
Bevor er überhaupt anfängt, hängt aber - wie gesagt - schon etwas Filament dran und wird auf dem Weg zur Position auch schon verteilt. Es liegt also nicht eben auf und die Nadel zieht alles wieder mit, womit es unmöglich ist zu drucken!

Gestern hatten wir es soweit, dass er bis zu den Füßen der Eulen gekommen ist und auf einmal hat sich der Druck gelöst und die ganze Arbeit war umsonst!

Also unsere Fragen.
- Ist das normal, dass der rechte Motor vor dem linken Motor auf Position ist (Z-Achse)? (Haben es auch versucht über die Gewindestangen an den Motoren einzustellen. Unmöglich! Nach jedem Home fahren, hat es wieder 0,2mm Unterschied)

- Warum läuft das Filament bereits vor dem Drucken aus der Nadel?! So kann man nicht drucken! Oder muss man vorheizen, warten bis kein Filament mehr aus der Nadel läuft und dann erst anfangen zu drucken?

Auf allen Videos, die wir gesehen haben, sieht das auf jeden Fall nicht so aus wie bei uns.
So macht es keinen Spaß. Bevor wir das riesen Paket wieder zurück schicken, wollten wir jetzt erst einmal hier fragen.

Hoffentlich könnt ihr uns helfen.

Danke schon einmal!



Benutzeravatar
red-orb
Honor Member
Beiträge: 1259
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

"Probleme" mit dem i3 Mega ?

Beitrag von red-orb » Mi 25. Apr 2018, 09:45

Wie das mit den zwei Motoren am i3 Mega gelöst ist kann ich nicht sagen habe aber irgendwie im Kopf, dass er zwei Endschalter für die Z-Motoren hätte damit die sich gleich ausrichten. Vielleicht ist ja einer der Endschalter zu hoch oder Ihr habt das Heizbett schräg gelevelt.
Das zu gleich beim aufheizen Material aus der Nozzle kommt ist normal und auch nicht vermeidbar.
Wenn sich das Druckobjekt vom Bett gelöst hat dann wart Ihr nicht dicht genug am Heizbett also müsst Ihr weiter ran.


Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
AbsoluterBeginner
New - Member
Beiträge: 2
Registriert: Mi 25. Apr 2018, 09:19
Drucker: i3 mega

"Probleme" mit dem i3 Mega ?

Beitrag von AbsoluterBeginner » Mi 25. Apr 2018, 11:02

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Das mit den Motoren, solang das Druckbild eben ist, ist ja auch nicht so wild.
Aber das mit dem Filament hat uns halt Sorgen gemacht.

Werden es einmal neu einstellen alles. Das hat also auch nichts mit der Temperatur des Bettes zu tun?



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
red-orb
Honor Member
Beiträge: 1259
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

"Probleme" mit dem i3 Mega ?

Beitrag von red-orb » Mi 25. Apr 2018, 11:14

Naja Betttemperatur kann es auch beeinflussen aber da man PLA auch ohne Heizung drucken kann würde ich jetzt erst mal auf den Bettabstand tippen.


Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Antworten

Zurück zu „Anycubic“