Elastisches Filament

Hier geht es um die verschiedenen Filament Materialien, die in 3D-Druckern verwendet werden können, u.A. PLA, ABS, PVA, PETG.
Antworten
Stephan Weil
New - Member
Beiträge: 11
Registriert: Mi 15. Mär 2017, 09:48
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Elastisches Filament

Beitrag von Stephan Weil » Di 6. Jun 2017, 16:04

Hallo zusammen,
hat schon jemand Erfahrungen mit elastischem Filament gemacht?
Wenn ja, mit welchen Einstellungen?

Gruß Stephan Weil



Benutzeravatar
FamousK
Bronze - Status
Beiträge: 157
Registriert: Di 4. Apr 2017, 00:04
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Elastisches Filament

Beitrag von FamousK » Di 6. Jun 2017, 17:28

Ich drucke transparentes TPU von dasfilament.de mit folgenden Einstellungen und Mods

Als erstes, der Mod https://www.thingiverse.com/thing:2143766 ist ein Muss, wenn man schneller als 20mm/s drucken möchte ohne den Düsenhals bis ganz ans Extrudergetriebe zu schrauben.
Damit drucke ich dann bis zu 60mm/s für Innenwände und Infill, 40mm/s für Außenwände und Top/Bottom, für größere, kompliziertere Teile mit 40/20mm/s, 2mm Retraction,110% Flow, 55mm/s Retraction Speed, 220°C Hotend, 40°C Hotbed, 35% Fanspeed
Um Stringing gering zu halten, kann man auch mit Accelleration und Jerk rumspielen, aber das Erhöhen dieser Werte führt bei hohen Modellen zu argen Schwingungen, also bin ich wieder bei 700 Acceleration für X und Y und 20 Jerk angekommen und es funktioniert genauso.

Der Mod zur Filamentführung ist das Wichtigste mMn, außerdem nicht mit der Geschwindikeit übertreiben

Hab damit unter anderem 3 Paar LED Poi für meine Freundin hergestellt
IMG-20170524-WA0004.jpg
IMG-20170524-WA0001.jpg
IMG-20170524-WA0006.jpg
Edit: Achso, Suport und Raft kann man mit Single Etxruder vergessen, verbindet sich einfach zu gut, außerdem muss das Modell diesbezüglich wohlüberlegt ausgewählt werden, manches ist einfach kaum- bis unmöglich in flexiblem Filament ohne anderes Stützmaterial aus nem zweiten Extruder. Überhänge über 45% kann man quasi vergessen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor FamousK für den Beitrag:
oiram
Bewertung: 14.29%



7eggert
Silver - Status
Beiträge: 533
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 15:45
Drucker: Anet A8, Marlin1.1.6
Slicer: Cura / Slic3r
CAD - Software: FreeCAD
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Elastisches Filament

Beitrag von 7eggert » So 11. Jun 2017, 00:47

Wie genau wird der Einsatz montiert?


Befolge niemals Ratschläge aus Foren, wenn Du sie nicht verstehst. Frag nach.
Meine Aussagen treffe ich nach meinem Wissensstand, kann aber darüber hinaus keine Haftung übernehmen.

Benutzeravatar
FamousK
Bronze - Status
Beiträge: 157
Registriert: Di 4. Apr 2017, 00:04
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Elastisches Filament

Beitrag von FamousK » So 11. Jun 2017, 02:58

Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor FamousK für den Beitrag (Insgesamt 2):
7eggertoiram
Bewertung: 28.57%



Quax
New - Member
Beiträge: 13
Registriert: Mo 29. Jan 2018, 08:31
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Elastisches Filament

Beitrag von Quax » Sa 3. Feb 2018, 12:21

Hallo zusammen

Ich habe bis jetzt nur PLA gedruckt habe einen A6 mit Heibett und AutoLevel verbaut passt die oben genannte Datei auch beim A6 für TPU? Ich habe grade viel Zeit wegen nen Unfall und würde mich gerne mit Tpu beschäftigen.




Borg
Bronze - Status
Beiträge: 173
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 19:52
Drucker: Anet E10, getuned
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 27 Mal

Elastisches Filament

Beitrag von Borg » Sa 3. Feb 2018, 15:37

Ich hab mir auch mal ein (schwarzes) TPU-Sample von dasfilament.de geholt. Primär um einfach mal aus zu probieren.

Erstaunlicherweise ging das Zeug völlig problemlos durch den (unveränderten) Bowdenextruder von meinem E10 durch. Deshalb schon mal eine Empfehlung für dieses Filament.

Ich hab mit 5 mm/s extrem langsam gedruckt (auf kaltem Druckbett). Ein kleiner Gecko ohne Hohlräume ist damit recht gut geworden (wenn auch recht fest). Andere Drucke wurden recht löchrig. Man muss schon etwas mit der Extrusionsrate und Tempo rum spielen. Und Hohlräume möglichst vermeiden...
IMG_20171106_142135.jpg
Edit: sehe gerade, die Ursprungsfrage ist schon etwas älter. :D
Zum A6 kann ich leider nicht viel beitragen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Antworten

Zurück zu „Filament Materialien“